https://www.faz.net/-gpf-a48of

Dannenröder Forst : Auf welcher Seite stehen die Grünen?

Bürger demonstrieren am 4. Oktober gegen die Rodung im Dannenröder Forst. Bild: dpa

Die Grünen sagen, sie wollen keine Autobahn im Dannenröder Forst. Aber so richtig Widerstand haben sie dagegen nie geleistet. Was machen sie dann in dem Waldstück?

          8 Min.

          Die Grünen sagen, sie wollten den Dannenröder Forst retten. Aber glauben sie auch daran? Geht es nach dem, was hessische Grüne kürzlich in einem Hintergrundgespräch mit Mitgliedern von Fridays for Future erzählten, muss die Antwort lauten: nein.

          Morten Freidel

          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

          Das Treffen fand am 23. September statt, im Wiesbadener Landtag. Vier junge Frauen waren gekommen, um über das Waldstück zu reden. Sie wollten begreifen, wie die grüne Regierungspartei zum Protest steht. Der Fraktionsvorsitzende Mathias Wagner stellte sich den Fragen, außerdem die Abgeordnete Katy Walther. Sie beschäftigt sich schon länger mit Straßen und mit den Protesten im „Danni“. Oft ist sie selbst im Wald, trotz Regen, Funkloch und Polizei.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trump begnadigt Vertrauten : Ist Flynn nur der Anfang?

          Der erste Nationale Sicherheitsberater des scheidenden Präsidenten belog einst das FBI über seine Russland-Kontakte. Nun macht ihm Trump zu Thanksgiving ein Geschenk. Was plant er noch?