https://www.faz.net/-gpf-9xv52

Zu Hause wegen Corona : Besonders hart trifft es Grundschüler

Der digitale Lernraum ist überlastet: Münchner Schülerin blickt auf den Bildschirm. Bild: dpa

In der Pandemie zeigt sich, dass die Digitalisierung in den deutschen Schulen noch nicht weit genug vorangekommen ist, vor allem Grundschulen hinken hinterher – besonders benachteiligt sind Kinder aus ärmeren Verhältnissen.

          3 Min.

          Spätestens nach der langen Episode der coronabedingten Schulschließungen werden alle Schüler wissen, dass Lernen ohne Lehrer nicht möglich ist. Selbst wenn es gelingt, die Aussetzung der Schulpflicht mit digitalen Angeboten zu überbrücken, fehlen Rückmeldung, Korrektur und vor allem Phasen der Wiederholung und Übung.

          Heike Schmoll
          (oll.), Politik

          Das trifft insbesondere die Grundschüler, die darauf angewiesen sind, in den ersten Schuljahren die grundlegenden Kulturtechniken zu lernen. Sie sind die Voraussetzung für alle darauf folgende Bildung und mit Lesen, Schreiben und Rechnen nur unzureichend beschrieben.

          Lernen erschöpfe sich nicht in Wissensvermittlung, sondern müsse als „Umgang mit Wissen“ geübt werden, sagt der Berliner Bildungshistoriker Heinz-Elmar Tenorth. Zweifellos können die besten Lernplattformen den Unterricht und die Schule nicht ersetzen. Wer das glaubt, könnte die allgemeine Schulpflicht abschaffen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          Auf dem Bau gibt es „Bauflation“: Vieles wird teurer.

          Hohe Preissteigerungen : Bauen wird deutlich teuer

          Wer in sein Haus investiert, bekommt es zu spüren: Viele Materialien steigen kräftig im Preis – vor allem Holz, Metalle und Kunststoffe.