https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-wie-offen-duerfen-europas-grenzen-sein-16766673.html

Bewegungsfreiheit und Corona : Wie offen dürfen Europas Grenzen sein?

  • -Aktualisiert am

Ein Beamter der Bundespolizei winkt in Niedersachsen an der Grenze zu den Niederlanden ein Auto heraus. Bild: dpa

In Deutschland ringen Bund und Länder um die Frage, ob die Grenzkontrollen entfallen sollen - was man in Paris sehr begrüßen würde. Spanien führt dafür eine Quarantäne ein für alle, die aus dem Ausland einreisen.

          5 Min.

          Europa ohne Grenzen, das war von Anfang an eine Utopie. Nach und nach wuchs zwar der Schengen-Raum an, in dem es keine Kontrollen an den Binnengrenzen geben sollte. Doch tatsächlich haben seitdem viele Länder Polizisten an ihre Grenzen gestellt – wegen Terrorgefahr, zur Abwehr irregulärer Migration, zuletzt zur Eindämmung des Coronavirus. Mit dem Ausbruch der Pandemie setzten die Krisenkabinette in den meisten Hauptstädten zunächst auf nationale Lösungen. Die Menschen sollten zu Hause bleiben, nicht quer durchs Land und schon gar nicht ins Ausland reisen, da schienen Reisebeschränkungen vielen Regierungen ein probates Mittel – ein europäischer Flickenteppich war entstanden.

          An diesem Mittwoch will das Berliner Corona-Kabinett entscheiden, ob es die Kontrollen an der Grenze zu Österreich, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark aufrechterhält. Vor gut einer Woche wurden die Kontrollen abermals verlängert, zunächst bis Freitag. Viele Grenzübergänge sind geschlossen, der Übertritt ist nur aus „triftigem Grund“ gestattet – und in den Grenzregionen ist der Unmut darüber groß. Paare ohne Trauschein haben nach wie vor Probleme, wenn sie sich besuchen wollen, Pendler müssen lange Umwege fahren, Kinder mitten in der Nacht aufstehen, weil der Schulbus nicht den direkten Weg nehmen kann.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.