https://www.faz.net/-gpf-a7apw
Bildbeschreibung einblenden

Der Faktor Mensch : Warum geht das Impfen so langsam?

Wanduhr im Wartezimmer des Impfzentrums Hösbach im Landkreis Aschaffenburg Bild: Lucas Bäuml

In den Heimen gibt es Redebedarf, in den Zentren vergessen die Leute ihre Unterlagen, Termine werden nicht eingehalten. Den Ärzten läuft die Zeit davon.

          6 Min.

          Das Impfzentrum von Hösbach hat ein Zimmer, in dem die Geimpften warten, ob sie Nebenwirkungen spüren. Fünfzehn bis dreißig Minuten dauert das. An die Wand hat der Ärztliche Leiter, Rudolf Soeder, eine alte Pendeluhr im Jugendstil gehängt, damit alle wissen, wie spät es ist, und damit ein bisschen das Gefühl von Wohnzimmer aufkommt.

          Justus Bender

          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Es ist keine leise Uhr, das Pendel schwingt. Tick, tock. Tick, tock. Manche in Hösbach haben schon Bedenken, ob die Dame, die im Wartezimmer Dienst tut, das auf Dauer aushält. Zur vollen Stunde schlägt ein Gong.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Armin Laschet am 11. April vor dem Bundestag in Berlin

          Armin Laschet : Der Unterschätzte

          Armin Laschet musste in seinem Leben schon oft um Posten kämpfen. Niederlagen haben ihn nie davon abgehalten, es immer wieder zu versuchen. Nun hat er die Kanzlerkandidatur der Union für sich entschieden.

          Italienische Spitzenköchin : So gelingt die perfekte Pasta

          Auf Youtube bringt sie Laien das Kochen bei: Spitzenköchin Serena D’Alesio spricht im Interview darüber, wie viel Salz man braucht, was man mit Nudelwasser alles machen kann – und was kaum eine Pasta verzeiht.