https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-werden-die-impfpflicht-gegner-zu-lockdown-fans-17688058.html

Die Corona-Gewissensfrage : Der Stoff, aus dem die Pflichten sind

Sonne über der Insel Pellworm Bild: dpa

Werden die Impfpflicht-Gegner zu Lockdown-Fans? Oder sollen wir lernen, mit vielen unnötigerweise qualvoll Gestorbenen zu leben? Niemand ist eine Insel.

          1 Min.

          Jede Pflicht braucht nicht nur einen Grund. Sie muss auch erfüllt werden können. Vor die von der Koalition zur Gewissensfrage veredelte und auf das Frühjahr verschobene mögliche Impfpflicht haben die Götter hoffentlich den Impfstoff gestellt. Sollte der trotz Nachfrage fehlen, dann würde es peinlich – und eine andere Pflicht rückte in den Mittelpunkt: die Pflicht des Staates, ausreichende Mengen von dem ja hierzulande entwickelten Impfstoff zu beschaffen. Und auch sonst alle Mittel auszuschöpfen, um so freiheitsschonend wie wirksam die Pandemie zu bekämpfen.

          Eine berufsbezogene Impfpflicht hätte längst eingeführt werden können und müssen – natürlich begleitet von Überzeugungsarbeit. Und eine allgemeine Pflicht, von der wir ja durch viele 2-G-Regeln nicht weit entfernt sind? Auch der FDP, dem Anspruch und den Erwartungen nicht nur ihrer Anhänger nach das liberale Korrektiv dieser Regierung, dämmert, dass Freiheit und Pflichten sich nicht ausschließen. Sogar der Antrag unter anderem des Fürsprechers eines „Rechts auf autonomes Handeln“, Wolfgang Kubicki, lehnt eine Impfpflicht offenbar nicht grundsätzlich ab. Im Fall von Masern und Pocken sei ein Stopp der Ausbreitung zu erwarten. Ähnliches sei bei Corona „mit den derzeit zur Verfügung stehenden Impfstoffen nicht definierbar, weil nicht erreichbar“.

          Eindämmen lässt sich aber die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystems. Eine Mehrheit für das im Prinzip weltweit anerkannte Instrument der Impfpflicht dürfte sicher sein, zumal die Union zustimmen will. Abgeordnete nicht nur der FDP werden auf einen eher schlichten Freiheitsbegriff pochen. Gewiss: Wenn Impfstoff da ist und jeder Bürger angeschrieben wurde, wie der Antrag vorschlägt, muss wieder bilanziert werden. Doch die Pandemie geht weiter. Werden die Impfpflicht-Gegner zu Lockdown-Fans? Oder sollen wir lernen, mit unnötig vielen und qualvoll Verstorbenen zu leben? Niemand ist eine Insel, auch nicht im Wattenmeer.

          Reinhard Müller
          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Will nicht gehen: Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann

          Feldmann und Frankfurt : Die Stadt bin ich

          Die Weigerung Peter Feldmanns, als Frankfurter Oberbürgermeister zurückzutreten, zeigt die Schwächen der Hessischen Gemeindeordnung auf. Kommt Feldmann als doppelter Sieger aus der Affäre?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.