https://www.faz.net/-gpf-a52gs

Corona und Islamismus : Der herausgeforderte Staat

Frankfurter Wochenende: Ein Polizeigroßaufgebot sichert die Einkaufsstraße Zeil nach Angriffen auf Beamte an der Konstabler Wache. Bild: Bernd Kammerer

Der Hass auf das Gemeinwesen eint alle Extremisten. Der Staat muss jenen entgegentreten, welche die roten Linien des friedlichen Zusammenlebens überschreiten.

          3 Min.

          Die Pandemie ist auch eine Frage der inneren Sicherheit, und zwar nicht nur deshalb, weil auch Soldaten zu ihrer Bekämpfung eingesetzt werden. Das Virus und die Maßnahmen zu seiner Eindämmung fordern den Staat heraus. Zwar ist die Zahl derer gering, die ihre Verfassungsfeindschaft im Mantel der Corona-Politik-Kritik ausleben und offen und unfriedlich die Abschaffung des freiheitlichen Rechtsstaats fordern.

          Aber der Rechtsstaat steht generell mit seinem Handeln unter Begründungszwang. Das gilt umso mehr, je einschneidender die Maßnahmen sind, die er zur Bekämpfung einer allgemeinen Gefahr verfügt. Er braucht tragfähige Gründe, um vor sich selbst und damit vor den Bürgern zu bestehen. Das gilt nicht nur für wieder schärfere Eingriffe in Grundrechte, sondern auch für die Durchsetzung geltenden Rechts – in dieser Pandemie ein besonders wichtiger und heikler Punkt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona-Teststation auf der Insel Ibiza

          Neues Corona-Medikament : Die Herbstzeitlose gibt Hoffnung

          In einer großen Covid-19-Studie soll der Pflanzenwirkstoff Colchicin überzeugt haben. Mit ihm wäre ein leicht verfügbares und preiswertes Mittel im Kampf gegen die schweren Krankheitsverläufe gefunden.
          Blutdruckpatienten müssen in diesen Zeiten besonders aufpassen.

          Wirkstoffe im Test : Welche Blutdrucksenker bei Covid-19 helfen

          Einige häufig verschriebene Blutdruck-Arzneien können offenbar das Risiko, nach einer Corona-Infektion schwer zu erkranken, merklich senken. Ärzte an der Charité haben mehrere Wirkstoffe getestet.

          Hass-Kommentare im Netz : Wenn Rentner zum Mord aufrufen

          Sie verbreiten online Hass und Hetze: Staatsanwälte versuchen möglichst viele von denen zur Rechenschaft zu ziehen, die im Netz die Tötung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gelobt haben.