https://www.faz.net/-gpf-aahwh

Corona-Proteste : Maskenlos durch die Nacht?

Demonstration in Stuttgart. Bild: EPA

Weder alternativlos noch friedlich: Tausende Demonstranten, die mitunter auch zu Gewalt griffen, hätte man stoppen müssen. Was aus dem Stuttgarter Osterchaos zu lernen wäre.

          3 Min.

          Vor einer Woche marschierten 15.000 Protestierer durch Stuttgart. Der Schlachtruf, mit dem sie gegen die Pandemiepolitik zu Felde zogen, lautete „Maskenlos durch die Nacht“. Was als Demonstration angekündigt war, wurde binnen kurzem zu einem enthemmten Infektions-Happening.

          Zwei Aussagen verantwortlicher Politiker über die aus dem Ruder gelaufene „Querdenker“-Demonstration machen hellhörig: Rechtfertigend hieß es nachträglich, die Zulassung der Aufmärsche sei „alternativlos“ gewesen. Und immerhin seien sie „friedlich“ verlaufen.

          „Alternativlos“ kann staatliches Handeln in einer Demokratie niemals sein. Es gehört zu den Wesensmerkmalen der Politik, zwischen verschiedenen Lösungen abwägen und entscheiden zu können. Der Befund, die Aufmärsche seien „friedlich“ gewesen, ist mindestens beschönigend: Ein Reporter der ARD musste nach Steinwürfen seinen Live-Auftritt abbrechen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          So sieht die moderne Küche aus : Heiß und trendig

          Corona schickt die Menschen zurück an den Herd. Das hat zur Folge, dass viele ihre Küche neu einrichten. Die Nachfrage nach Geräten ist zurzeit enorm. Falls sie noch nicht bestellt haben: Wir helfen und zeigen Ihnen, was momentan in der Küche so angesagt ist.