https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-massnahmen-fuer-den-herbst-die-fdp-bremst-die-ampel-18143380.html

Corona-Herbst : Die FDP hat Zeit, das Land nicht

Rachenabstrich in einem Testzentrum des Roten Kreuzes in Frankfurt am Main Bild: Lucas Bäuml

Viel spricht dafür, dass die Bundesregierung das Land ein weiteres Mal weitgehend unvorbereitet in den Corona-Herbst schickt. Jeder kann sehen, wer dafür die Verantwortung trägt.

          3 Min.

          Wie sehr sich die Maßstäbe doch verschoben haben. Bislang galten die Sommermonate in der Corona-Pandemie als eine Zeit, in der die Menschen Urlaub vom Virus machen konnten – das warme Wetter, die geöffneten Terrassen entzogen dem Erreger den Boden. Wer vor genau einem Jahr einen Infizierten finden wollte, musste lange suchen: Das Robert-Koch-Institut meldete, dass pro 100.000 Einwohner und binnen einer Woche genau fünf Personen neu erkrankten. Bundesweit waren Anfang Juli des vergangenen Jahres geschätzt nur 12.000 Menschen mit Corona infiziert.

          Ein Jahr und einige Virusmutationen später ist die Welt eine andere. Derzeit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei fast 700, die Zahl der Infizierten wird auf knapp 1,4 Millionen geschätzt. Sommerpause von der Pandemie? Das war einmal.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Blick auf den Rhein bei Orsoy

          Not durch tiefe Pegelstände : „Wir sind der system­relevante Riese“

          Die Rheinpegel sind mittlerweile so gefallen, dass mitten in der Energiekrise weniger Kohle verschifft werden kann. Das Niedrigwasser legt auch die jahrzehntelangen Versäumnisse im Wasserstraßenbau offen.
          Ein Uniper-Gaskraftwerk in Nürnberg-Gebersdorf

          Uniper-Aktie im Check : 50 Millionen Euro Verlust – am Tag

          Vor nicht allzu langer Zeit war der Gaskonzern Uniper der Liebling der Anleger. 2022 ist der Aktienkurs des Unternehmens jedoch dramatisch gefallen. Bringt der Einstieg des Staates die Wende?