https://www.faz.net/-gpf-a4hdn

Corona-Maßnahmen : Bitte weiterstreiten

  • -Aktualisiert am

Angela Merkel, Michael Müller und Markus Söder nach dem Treffen mit den Ministerpräsidenten in Berlin Bild: dpa

Welche Regeln braucht es, um das Virus aufzuhalten? Es ist beruhigend, dass unsere Politiker da verschiedener Meinung sind. Ohne Streit geht es vielleicht in China, aber nicht in Deutschland.

          2 Min.

          Was gab es für kritische Worte für die deutsche Corona-Politik diese Woche: Regelwirrwarr, Flickenteppich, Kleinstaaterei. Und: frustrierte Kanzlerin, unterlegene Kanzlerin, schwache Kanzlerin.

          Ja, Merkel konnte sich in ihrer Diskussion mit den Ministerpräsidenten nicht in jeder Frage durchsetzen. Sie hat nicht alle von ihrer Position überzeugt – und qua Gesetz keine Hoheit über die Gesundheitspolitik der Länder. Hinterher trat sie deshalb durchaus mit Zweifeln vor die Presse, ob das Verabredete wirklich ausreiche. Dass die Ministerpräsidenten ihre eigenen Standpunkte hatten, schien sie allerdings weder als Zumutung zu begreifen noch als Grund für Frust.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vom Gesundheitsamt genehmigt: Union-Fans im Corona-Hotspot Berlin

          Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

          Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.

          Tastatursets im Vergleichstest : Da beißt die Maus keinen Faden ab

          Nicht nur Büroarbeiter haben täglich Tastaturen unter den Fingern. Vielschreiber benötigen eine andere Tastatur als Computerspieler. Wir haben drei Sets aus Tastatur und Maus fürs Homeoffice ausprobiert.

          Trumps Herausforderer : Ein Empathiebündel namens Joe Biden

          Es gab eine Zeit, da kam Joe Biden als Präsident nicht in Frage. Er tritt in Fettnäpfchen, biegt sich die Wahrheit zurecht und weist wenig Erfolge auf. Trump aber hat die Grenzen verschoben – und ihm den Weg geebnet. Ein Porträt.