https://www.faz.net/-gpf-a4hdn

Corona-Maßnahmen : Bitte weiterstreiten

  • -Aktualisiert am

Angela Merkel, Michael Müller und Markus Söder nach dem Treffen mit den Ministerpräsidenten in Berlin Bild: dpa

Welche Regeln braucht es, um das Virus aufzuhalten? Es ist beruhigend, dass unsere Politiker da verschiedener Meinung sind. Ohne Streit geht es vielleicht in China, aber nicht in Deutschland.

          2 Min.

          Was gab es für kritische Worte für die deutsche Corona-Politik diese Woche: Regelwirrwarr, Flickenteppich, Kleinstaaterei. Und: frustrierte Kanzlerin, unterlegene Kanzlerin, schwache Kanzlerin.

          Ja, Merkel konnte sich in ihrer Diskussion mit den Ministerpräsidenten nicht in jeder Frage durchsetzen. Sie hat nicht alle von ihrer Position überzeugt – und qua Gesetz keine Hoheit über die Gesundheitspolitik der Länder. Hinterher trat sie deshalb durchaus mit Zweifeln vor die Presse, ob das Verabredete wirklich ausreiche. Dass die Ministerpräsidenten ihre eigenen Standpunkte hatten, schien sie allerdings weder als Zumutung zu begreifen noch als Grund für Frust.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.