https://www.faz.net/-gpf-9yep7

Politik in Corona-Zeiten : Stunde der Seriösen

Bundeskanzlerin Merkel und Vizekanzler Scholz bei einer Kabinettssitzung im März Bild: dpa

Es ist erst wenige Wochen her, dass viele der großen Koalition überdrüssig schienen, die Kanzlerin am liebsten aufs Altenteil geschickt hätten und die ganze SPD gleich hinterher. Nun ist alles anders.

          2 Min.

          Unter den dramatischen Situationen, welche die Bundesrepublik in ihrer Geschichte erlebt hat, ist die Corona-Krise insofern eine Ausnahme, dass sie jeden unmittelbar betrifft. Das war nicht einmal bei der deutschen Einheit so, schon gar nicht in der Finanz- oder der Flüchtlingskrise. Und weil wir alle betroffen sind, bestimmt das auch unseren politischen Blick. Das ist nur menschlich: Was uns angeht, interessiert uns mehr als anderes. Da liegt auch die Erklärung dafür, dass derzeit Union und SPD in den Umfragen gut dastehen. Die CSU würde sogar auf eine absolute Mehrheit kommen, und Markus Söder – kaum zu fassen – ist der beliebteste Politiker. Union und SPD bilden nun einmal die Koalition, die Deutschland durch die Krise manövrieren muss – und das bislang auch verantwortungsvoll tut. Die Aufgabe ist riesig, jeder sieht das ein.

          Dabei ist es erst wenige Wochen her, dass viele Deutsche dieser Koalition überdrüssig schienen, die Kanzlerin am liebsten aufs Altenteil geschickt hätten und die ganze SPD gleich hinterher. Ja, die Koalition selbst war sich nicht sicher, ob sie noch länger halten wollte. Man erinnere sich nur der Debatten innerhalb der SPD, die heute wie hinter fernsten Nebeln wirken. Und an den Streit zwischen CDU und CSU – worum ging es da noch mal? Oder an die Auseinandersetzung zwischen dem Bund und den Ländern wegen des Digitalpaktes. Das alles war damals möglich, weil es größere Probleme nicht gab, jedenfalls keine, welche die Grundlagen unserer Ordnung berührten. Deutschland ging es gut, die Wirtschaft war in Fahrt, die Einkommen stiegen, sozialpolitisch konnte der Staat mit vollen Händen austeilen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+