https://www.faz.net/-gpf-9zu5t

Rainer Maria Kardinal Woelki : Corona ist für Christen Stunde der Bewährung

  • -Aktualisiert am

Gottesdienst in Corona-Zeiten: Nur 50 Gläubige im Berliner Dom Bild: dpa

Das christliche Leben muss sich in der Corona-Krise im christlichen Handeln zeigen. Das gilt auch für uns Bischöfe, für die Kirche als Institution. Ein Gastbeitrag.

          3 Min.

          Es wird wirtschaftliche Tragödien geben. Die Corona-Krise hat für viele Menschen katastrophale Auswirkungen. Niemand weiß genau, wie man dem begegnen soll, denn eine solche weltweit gleichzeitige Naturkatastrophe hat es seit Bestehen der Menschheit noch nie gegeben. Der Staat versucht zu helfen, und die Politiker tun ihr Bestes. Aber das wird nicht reichen. Schon jetzt ist absehbar, dass dennoch viele Menschen vor dem finanziellen Ruin stehen werden.

          Daher ist es an der Zeit, sich daran zu erinnern, dass für Gerechtigkeit nicht allein der Staat zuständig ist. Jeder von uns findet tief in sich selbst sein Gewissen, das ihm sagt, was gut und böse, was gerecht und was ungerecht ist. Deswegen sind jetzt 83 Millionen Deutsche aufgefordert, in der Not zu helfen. Es ist nicht gerecht, dass der Betreiber eines Restaurants den kompletten Verdienstausfall erleidet und ein Vermieter dennoch Anspruch auf die volle Miete hat. Doch dem Staat fehlt die Möglichkeit, diese Ungerechtigkeit zu beseitigen. Er kann nicht all die unzähligen unverschuldeten Verdienstausfälle gerecht ausgleichen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+