https://www.faz.net/-gpf-a9rmh

Impfstoff für Kinder : Die Jüngsten zum Nutzen der Älteren impfen?

Lernen mit FFP-2-Maske: Eine Schülerin einer 4. Klasse sitzt im Unterricht an der Grundschule Russee in Kiel. Bild: dpa

Als Risikogruppe gelten Kinder nicht. Aber auch sie können Folgeschäden einer Covid-19-Infektion erleiden. Soll man also einen Impfstoff speziell für die Jüngsten entwickeln?

          3 Min.

          Kinder erkranken sehr viel seltener als Erwachsene an Covid-19, im Mittel eines von tausend. Ältere Infizierte trifft es viele hundertmal häufiger. „Fremdnützig“ bezeichnen viele Experten deshalb die Impfung von Kindern gegen den Sars-CoV-2-Erreger. Einen Kinderimpfstoff gibt es noch nicht, wohlgemerkt, doch die ethische Debatte darum ist schon vorgezeichnet.

          Joachim Müller-Jung
          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Zum Nutzen anderer, der Risikopersonen nämlich, sollen Kinder also geimpft werden – um sie als Überträger des Virus auszuschalten. Aber ist das wirklich alles? Schon die wiederholten Lockdown-Diskussionen über die Schließung und Öffnung von Schulen und Kitas zeigen: Kindeswohl ist ein Politikum, für viele in den mittleren Generationen sogar das Wichtigste.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christian Lindner, Olaf Scholz und Annalena Baerbock im Juni in Berlin

          Analyse der Bundestagswahl 2021 : Welche Koalition wollen die Wähler?

          Wie die SPD im Lauf des Wahlabends aufholte, wieso die Kandidaten für diese Wahl entscheidend waren – und warum die FDP bei den Erstwählern die Grünen abhängt.
          Sorgt sich nicht nur um Frankreichs Größe nach dem U-Boot-Streit mit Amerika und Großbritannien: Präsident Emmanuel Macron

          Macron und der Pazifik-Pakt : Zorn über den britischen Dolchstoß

          Macron dringt nach dem Pazifik-Pakt auf Europas Souveränität in der Verteidigung. Für den französischen Präsidenten enthüllt das Bündnis das außenpolitische Spaltpotenzial des Brexits.
          Norbert Walter-Borjans am Montag in Berlin

          Wer bildet die Regierung? : Die SPD lockt die Liberalen mit Drohungen

          Die Führung der SPD sucht mit merkwürdigen Methoden nach einem Partner. Gegenüber der FDP und ihrem Vorsitzenden wird sie geradezu beleidigend. Deren Vorstellungen seien „Voodoo-Ökonomie“, sagt Norbert Walter-Borjans.