https://www.faz.net/-gpf-a2c1t

Reiserückkehrer : Brav in die Quarantäne?

Aus dem Fenster darf man sehen: Unter Quarantäne gestellte Straße im Kreis Gütersloh im Juni Bild: dpa

In Deutschland müssen wieder mehr Menschen zu Hause bleiben, weil sie mit dem Coronavirus infiziert sein könnten. Tun sie das auch?

          5 Min.

          Viele Urlauber bringen gerade das Coronavirus mit nach Deutschland. Zum Beispiel die Familie, die vor kurzem aus einem Risikogebiet nach Hessen zurückkehrte. Eigentlich hätte sie sich sofort in Quarantäne begeben und das Gesundheitsamt informieren müssen. Doch die Reisenden hatten den Überblick verloren.

          Livia Gerster
          (lige.), Politik

          Die Bewertung des Robert-Koch-Instituts ändert sich schließlich täglich. Konnte man gestern noch bedenkenlos nach Madrid reisen, gilt die spanische Hauptstadt heute als Risikogebiet. Die Familienmitglieder feierten also Feste, gingen zur Schule und in Kurse. Bis den Menschen um sie herum plötzlich ein merkwürdiger Husten auffiel. Wie sich herausstellte, waren alle von ihnen mit dem Virus infiziert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Auf dem Bau gibt es „Bauflation“: Vieles wird teurer.

          Hohe Preissteigerungen : Bauen wird deutlich teuer

          Wer in sein Haus investiert, bekommt es zu spüren: Viele Materialien steigen kräftig im Preis – vor allem Holz, Metalle und Kunststoffe.