https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-booster-impfungen-werden-ueber-weihnachten-vorangetrieben-17696831.html

PK mit RKI-Chef Wieler : Lauterbach will Booster-Impfungen über Weihnachten vorantreiben

  • Aktualisiert am

Verspricht impfenden Ärzten und Apothekern in den kommenden zwei Wochen den Feiertagssatz: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Bild: Reuters

Auch in der Zeit vom 24. Dezember bis 9. Januar soll die Impfkampagne im vollen Tempo vorangetrieben werden, sagt der Gesundheitsminister. RKI-Chef Wieler warnt vor der Verschärfung der Corona-Lage in Kürze.

          1 Min.

          Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will die Auffrischungsimpfungen gegen Corona auch über Weihnachten und den Jahreswechsel im vollen Tempo vorantreiben, um die nahende fünfte Welle der Omikron-Variante zu bremsen. Zusätzlich zu den bis Ende des Jahres angepeilten 30 Millionen Booster-Impfungen seit Mitte November sollen bis Ende Januar 30 Millionen weitere hinzukommen, sagte er am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin. Damit könne die Ausbreitung des Virus „dramatisch“ entschleunigt werden.

          Für die Zeit zwischen dem 24. Dezember bis zum 9. Januar sollen Ärzte und Apotheker für eine Impfung durchgehend den Feiertagssatz von 38 Euro erhalten. Verwendet werden soll vor allem der Moderna-Impfstoff. Lauterbach wies darauf hin, dass die dritte Booster-Impfung zu deutlich über 90 Prozent vor einer schweren Erkrankung schütze.

          Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, rechnet mit einer Verschärfung der Corona-Lage in Kürze. „In den vergangenen Tagen waren die Fallzahlen rückläufig, aber leider ist das kein Zeichen für eine Entspannung“, sagt er. „Wir müssen die noch immer sehr hohen Fallzahlen runterbekommen." Zudem komme eine Infektionswelle von noch nicht gesehener Dynamik, so dass dem Gesundheitssystem eine Überlastung drohe. In drei Wochen werde Omikron die dominierende Variante sein. „Das Weihnachtsfest darf nicht der Funke sein, der das Omikron-Feuer entfacht."

          Die Virusvariante ist nach Einschätzung von Minister Lauterbach (SPD) nicht mehr aufzuhalten. Zwar gelinge es gerade, die Welle mit der Delta-Mutation in den Griff zu bekommen, sagte Lauterbach. „Nichtsdestotrotz müssen wir mit einer fünften Welle jetzt sicher rechnen“, ergänzte er. Man müsse davon ausgehen, „dass sich die Omikron-Welle in Deutschland nicht mehr verhindern lässt“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald Trump – hier unter der Woche vor dem Trump Tower in New York – hat die Opferrolle einstudiert.

          Geheime Dokumente : Trump steht nicht über dem Gesetz

          74 Millionen Amerikaner hielten Trump 2020 die Treue. Bidens Staatsanwälte werden die wenigsten von ihnen umstimmen – im Gegenteil. Doch darauf darf die Justiz keine Rücksicht nehmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.