https://www.faz.net/-gpf-a4fz1

Corona-Beschlüsse in Berlin : Um Schlimmeres abzuwenden

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) während der Pressekonferenz am Mittwoch in Berlin Bild: Reuters

Müssen die Bürger vorsichtiger sein, als es die Politiker auf dem „historischen“ Corona-Gipfel beschlossen haben? Ja, sie sollten den Appell an ihre Selbstverantwortung unbedingt beherzigen.

          3 Min.

          Das Kanzleramt wird inzwischen verstanden haben, dass man in der Politik das Attribut „historisch“ jedenfalls nicht schon vorab bemühen sollte. Denn schnell gesellt sich ihm das Substantiv „Niederlage“ zu, wenn das historische Ereignis nicht so endet, wie die Planer es sich gewünscht hatten. Und vollständig zufrieden war schon die Kanzlerin nicht mit den Beschlüssen, die beim Treffen mit den Ministerpräsidenten gefasst wurden. Die seien „nicht hart genug, um das Unheil von uns abzuwenden“, wird sie zitiert. Kanzleramtsminister Braun sagte, nun müssten die Bürger über das hinausgehen, was die Ministerpräsidenten beschlossen hätten.

          Die Bundeskanzlerin vermochte also in einer Angelegenheit, die sie als existenziell betrachtet, nicht das durchzusetzen, was sie für geboten hielt. Und die Regierungschefs der Länder konnten sich – offenbar nicht allein aus Merkels Sicht – nicht auf das schon jetzt Nötige verständigen, um die sich auch in Deutschland beschleunigende Verbreitung des Coronavirus aufzuhalten. Geschlossenheit im Angesicht einer Gefahr, die auch kein Ministerpräsident unterschätzen will, sieht anders aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vom Gesundheitsamt genehmigt: Union-Fans im Corona-Hotspot Berlin

          Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

          Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.
          Bild aus besseren Zeiten: Erdogan und Macron am 19. Januar 2020 in Berlin

          Erdogan teilt aus : Boykott und Pöbelei

          Frankreich will auch nach der Ermordung von Samuel Paty Karikaturen des islamischen Propheten zeigen. Der türkische Staatschef Erdogan reagiert entsetzt und teilt aus.
          In Großbritannien außer Kontrolle: Intensivstation mit Covid-Patienten in Whiston

          Pandemie-Strategie : Der Kampf gegen Corona hat Vorrang

          Das Infektionsgeschehen muss unter Kontrolle gehalten werden – selbst unter Kostenaspekten. Gesundheitsschutz und Wirtschaftsinteressen gegeneinander auszuspielen ist falsch.