https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/champions-league-finale-innenminister-friedrich-keine-hinweise-auf-anschlagsplaene-12194555.html

Champions-League-Finale : Innenminister Friedrich: Keine Hinweise auf Anschlagspläne

  • Aktualisiert am

Baustelle und potentielles Anschlagsziel: Die Fanmeile in Berlin am Donnerstag Bild: dpa

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat nach eigenen Angaben keine konkreten Erkenntnisse über Anschlagspläne auf Fußball-Fanmeilen. Das Nachrichtenportal „Spiegel online“ hatte zuvor über Hinweise auf Anschlagpläne gegen Fußball-Fans in Deutschland berichtet.

          1 Min.

          Für die deutschen Fanmeilen anlässlich des Champions-League-Finales am Samstagabend besteht laut Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU)  keine erhöhte Terrorgefahr. Ihm lägen keine konkreten Erkenntnisse über Anschlagspläne auf Fußball-Fanmeilen, ließ Friedrich ausrichten. „Deutschland steht seit längerem im Fadenkreuz des internationalen Terrorismus. Es gibt derzeit keine Hinweise auf Anschlagspläne oder Anschlagziele in Deutschland“, sagte Friedrich am Samstag nach Angaben seines Ministeriums. „Bei Großereignissen wie dem heutigen Champions-League-Finale in London stehen die Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern im intensiven Austausch mit ihren europäischen Partnern.“ Das Nachrichtenportal „Spiegel online“ hatte mit Hinweis auf das Bundeskriminalamt (BKA) gemeldet, Islamisten planten einen Bombenanschlag. Gefährdet seien unter anderem die Fanmeilen zur Übertragung des Champions-League-Finales am Samstagabend.

          Islamisten hätten die Public-Viewing-Zonen in deutschen Großstädten anlässlich des deutsch-deutschen Chamions-League-Finales am Abend ins Visier genommen. Das habe BKA-Chef Jörg Ziercke den Innenministern von Bund und Ländern in einer vertraulichen Sitzung am Freitag berichtet. Besucher der Spektakel müssten sich auf verschärfte Sicherheitsmaßnahmen einstellen.

          Ziercke hätte gegenüber den Innenministern von einem „ernstzunehmenden Hinweis“ gesprochen, hieß es. Ähnliche Hinweise hätten sich in der Vergangenheit allerdings als falsch herausgestellt.

          In vielen deutschen Städten sind Fanmeilen zum Public Viewing aufgebaut worden. Die Berliner Polizei wollte sich zunächst nicht zu Einzelheiten der Sicherheitsmaßnahmen rund um die Fanmeile in der Hauptstadt äußern. Taschenkontrollen zum Beispiel gehörten bei Großveranstaltungen zur Routine, sagte ein Polizeisprecher. „Wir bewegen uns in Berlin bei der Sicherheit grundsätzlich auf einem hohen Niveau.“

          Auf der Berliner Fanmeile zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule erwartet der Veranstalter mehrere Zehntausend Menschen. Weitere Fanmeilen gibt es in Dortmund und München.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Entschuldigte sich abermals: Peter Feldmann

          Oberbürgermeister-Skandal : Frankfurt als Stadt ohne Stadtoberhaupt

          Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann tritt nicht zurück – er verschanzt sich. Es ist an der Zeit, dass die Bürgerinnen und Bürger dieses unwürdige Kapitel an den Wahlurnen beenden.
          Die Strafkolonie im russischen Pokrow. Bisher wird Alexej Nawalnyj hier festgehalten.

          Strengere Haft : Nawalnyjs Name auf der Terrorliste

          Alexej Nawalnyj bleibt als politischer Gefangener ein lauter Regime-Kritiker. Die russische Justiz verschärft nun seine Haftbedingungen – und isoliert ihn noch stärker.
          Ein Mann hält ein Baby auf dem Arm.

          Geburt des ersten Kindes : Warum junge Väter immer älter werden

          Männer sind im Schnitt bei der Geburt ihres ersten Kindes deutlich älter als Frauen. Werden sie auch in Zukunft immer älter? Die Gründe, warum die Deutschen immer später im Leben eine Familie gründen, sind gut erforscht.
          Mitte August 2019: Erdoğan und Putin beim Eisessen in der Nähe Moskaus

          Brief aus Istanbul : Erdogan will mit Putin immer noch Eis essen

          Um wiedergewählt zu werden, zieht der türkische Präsident die letzten Register. Er lässt Oppositionelle weiter ins Gefängnis werfen und löst eine internationale Krise aus. So will er seine Macht sichern.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie