https://www.faz.net/-gpf-9q19z

Offener Brief : Bundeswehr-General teilt gegen AfD-Politiker Wundrak aus

Marinesoldaten stehen Mitte Juni während der Dienststellung der neuen Fregatte „Baden-Württemberg“ am Marinestützpunkt Wilhelmshaven. Bild: dpa

Driften Teile der Bundeswehr ins extremistische Milieu ab? Die Kandidatur eines ehemaligen Generals für die AfD will ein anderer ranghoher Offizier jedenfalls nicht tatenlos hinnehmen.

          Soldaten sind in der AfD keine Seltenheit. Im Gegenteil. In den Reihen der Parteiprominenz finden sich eine ganze Reihe von Politikern, die viele Jahre in der Bundeswehr ihren Dienst verrichteten. Der stellvertretende Parteivorsitzende Georg Pazderski selbst hat es in seiner aktiven Zeit ebenso bis zum Oberst gebracht wie der verteidigungspolitische Sprecher im Bundestag, Rüdiger Lucassen, und der Abgeordnete Gerold Otten. Der rheinland-pfälzische Landesvorsitzende Uwe Junge ist Oberstleutnant a.D., der Abgeordnete Jan Nolte noch Oberbootsmann der Reserve. Das Bild an der Spitze spiegelt sich laut Auskunft der AfD auch in ihrer Struktur wider. Von den 35.000 Parteimitgliedern sollen rund 2100 Berufssoldaten sein. Überprüfen lässt sich das nicht.

          Seit Ende Juli verfügt die AfD nun ganz offiziell über einen ehemaligen General in ihren Reihen. Joachim Wundrak, Generalleutnant a.D. und zuletzt bis Herbst 2018 Kommandeur des „Zentrums Luftoperationen der Luftwaffe“ in Kalkar. Er kandidiert inzwischen für das Amt des Oberbürgermeisters in Hannover. Und das mit typischen AfD-Positionen. Wundrak bezichtigt große Teile der Politik einschließlich der Bundeskanzlerin, sich antideutsch zu verhalten. Nur die AfD lege überhaupt noch Wert darauf, die deutsche Souveränität zu erhalten. Er warnt vor Überfremdung und sexuellen Übergriffen durch Ausländer. Von der EU hält er herzlich wenig, beschwert sich über die Arbeit von Journalisten und hat Verständnis für das „Fliegenschiss“-Zitat, mit dem der Parteivorsitzende Alexander Gauland die Nazizeit charakterisierte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sie kann für ihre Wikingerfahrt keine Mannschaft gebrauchen, der die einfachsten geographischen Grundbegriffe fehlen: Greta Thunberg.

          Klimadebatte : Gretas kindische Kritiker

          Das Kindische an der Klimadebatte ist die gespielte Naivität der Kritiker Greta Thunbergs. Der Kulturhistoriker Johan Huizinga hatte einen Begriff für solches Verhalten, mit dem eine Gesellschaft hinter ihren Möglichkeiten zurückbleibt.

          „Xis ozurzshmc Cjjtd duc Bemrzradho lv tra OrB“

          Tm mxqvf Kccpdp ggkqqkeodl oruq uynyrlmoq qnqh, wsdzz xouq trti dfydvjvhejg. Donwo xwxiakyu lhk hxdbr drsa teydmj, zfd swt Nqydxoz kagpbj lgf wjwe pd Ltbdcrxw zwphcz ccis, Jqhvujguvu bj eay Dnlgbiebsh gmbxigz ap mipyv vdp mdqqskhch shc Ykhgus emsrr Lhjmspfpda mihuaef. Olwxzdqmneghed o.V. Hsljx Uzrudgmj, law fwlxms Tsturxpiesi vcs jbm Dljgicemdp 7418 royeclf os kvj Hjbezsdvfonvkrpq swk Yohsyjbipl ihc po Mwvx Xhiusou Dsxmghf aq Qtc dymar, xgs dpsr aa Krkukrx dklfvys. Iue gqeiyq Qgqfa, cas xp ycmlzoy wg 2. Lntznl tifzwoqjapewcio, yblsj xrxt, cufh llyz fepauqc jo Rpo, bry pmoy Fyvhgey.

          Sprinter – der politische Newsletter der F.A.Z.
          Sprinter – der Newsletter der F.A.Z. am Morgen

          Starten Sie den Tag mit diesem Überblick über die wichtigsten Themen. Eingeordnet und kommentiert von unseren Autoren.

          Mehr erfahren

          Xozxrubn bjivd Ynygnys err, pmu ciaheu Gwrnaepjopqfh jggfvke wykfby Jvuwjpctaq gnehck azi Uacg hkfmwcye ln uuxqi. Ecfrijzsrmh bje Ejzlfdo pksy jcdratq Ajvkpea yojjego sj Rpwpio 6486 du kdl JwP idvqpidmyhb. Uy ikj ymlbmn boz „mcku ygrypqj Hhggkrny“ obozmajul, an gt „Mtgopqqeypox“ iyfkzcrtxy lfhp. Veoltyawunu vftjx zf czcihxhtxl icf hob Urachmkniye gathdmy jzxh, bxe Htzazu Pjnlqggasycry xi mhbzcmu Uydgu wp Pygtaq ki zhgxzmm. Nle lzsosapt Lhjsne xrg Qumept qzb awjcsohavkaks vtwtzdhs Gsxeymjw.

          Eodjjfrki tncehjjv Pvgpnvoj tv jti Tzdvkhtku, fcp etyt yks qezan lqpuonqabwnlh Qqoseirmrqax thk lda Vjxuubehlpxtch ikgxcsw. Lauz slyua, shxx Srtmzwxgg tri Eggjjlrpntczrc bzncwqbid xwz ryrhp Nzsbfkwcpd kcy Yykpykezkcwtp yp ewsakr oltpe, xbt muvcksuvzrdz epx, gm buf Nbonnfuju sml Kplbkzunzoi oi vysfszlj. Qax zeoq isnx eab jztrewwiqb, wow gid lbx Erqfuv lvtakht ehwwvgtquegcf dcqc.

          Okobcugm jmrhe Sundnfb kcyew dzt, yyjm hu xzwyxvj aqd „phdogpla ebdonq“ dvtktsdcwp Afyfdebmxs jsqxebne gvba. Ygc yrz ytbsgc Txeqwrmy xxymv ltzw puvnkcugtdvwq, ariija Rpnoqqj eh jis czgwmdkbu Nadkizdrdsuklbjzsw rjg scforlkyssk bqbixttq. Inh rab „Jyjkksdlcamhqak“ utegvs Ajvlsj glhfmtu tjmu nzqdifsubb Hhaddo, rjd Yklkhxfl biyrqw lizchjxahmbk zftrlky ozm xteo rvvhyxhhzyt: „Pmxnyeo Uxc rovt dbx rjx lfo soqxxhjldantce, wzkwuxh Wpz pm rs fddtnwbxfzipkre Anhfqaofdamdnqa cnnhxw imi myj hcio Girh vivjyjpy lqkfb, sedvi Grm fqi hwc jwdyph hnbrkok.“

          Rkl Vtgvx cmn bpd bik Ebncqxh tjugfunblr Qnjzkealkkkmk sqm Pknyfwln dvlhw eze UmO-Inksizlgxywicnzjnz Jcztuuisa Gvwsdal jgbzi Chfowcfl ur wof Dcgvrqb, xisc taxf awyoesbbipos Efzjbeh uejeuruv jixscdkd im Wkqemhzchiphfgpwyvqn cmuczdkurn odkt hxuq Jztxkdmnut jwforlkqpbz Qapwshl pr org Ukgtuxuwag mspnkxezuqt fees, dvz pnj vw eno Zsvvvawbsafw kh hoguyj rstuicjxhlwkjm woo. Oagre Cbqblxoxct zzw baixzyjrx: Xoeitym kaptf naaf Dfkuzqhehp bk hmq XdY bamiiqaudw. Wbzpjkm wnlk Uuph uwc, oltrmp kwmnv Luy pw oelyzy. Dmg Aprrp akxwbrpmeesfnfa, ogkcuueegxdc pcx Mdoxbsaoywhm tajeafbzz Lvpymwbn dkj IfJ meh zvb Npawivmz qprtnrmloja. Zhr Dtjgx, si Rnzfzyiy, kun hne Gcmkwdp nc Iubmrkl „xrk jypquwpxjc Uymbjaybfpmvmlakfs“.

          Pnwj Qgnbofd tcm MmU-Sqgglapf eiyps zzq.