https://www.faz.net/-gpf-a5gni

Schulen länger zu? : Bundesländer uneins über Weihnachtsferien

Latein-Unterricht im Musiksaal: Wie hier in einem Münchner Gymnasium müssen viele Schulen improvisieren, um Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Bild: dpa

Nordrhein-Westfalen verlängert die Weihnachtsferien. Eltern und Schüler bekommen so eine Art Vor-Quarantäne. Andere Bundesländer sehen den Vorstoß skeptisch. Eine Elterninitiative erinnert an die Lasten für die Arbeitenden.

          2 Min.

          Nachdem Nordrhein-Westfalen angekündigt hat, die Weihnachtsferien um zwei Tage zu verlängern, laufen jetzt die Vorbereitungen im Bildungsministerium. Ein Sprecher sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.), es gehe vor allem um die Frage, wie der Ausfall der beiden Unterrichtstage im laufenden Schuljahr kompensiert werden könne. „Das gilt im Besonderen für anstehende Prüfungen der Abschlussjahrgänge.“ Es gehe aber ebenso um eine Notbetreuung für Schüler an den beiden Tagen.

          Frank Pergande
          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Neben NRW will auch Baden-Württemberg die Ferien vorziehen. Allerdings bleibt es jeder Schule überlassen, diesen Weg zu wählen, wie Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) sagte. Erwartet wird nur, dass es in einem Ort einheitlich geregelt ist. Die Ferien dürften auch am Montag Thema sein, wenn die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten wieder über die Pandemie beraten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?
          Corona-Test in Berlin: Vor dem Abstrich braucht man Ausdauer, so lang sind die Schlangen vor den Senats-Teststellen

          Corona-Lage : Das Berliner Test-Debakel

          In Berlin sind PCR-Tests knapp und teuer. Ein Lehrstück über verfehlte Planwirtschaft.