https://www.faz.net/-gpf-9op52

SPD-Politiker : Bovenschulte soll neuer Bürgermeister von Bremen werden

  • Aktualisiert am

Bremens Nachfolger von Carsten Sieling: SPD-Politiker Andreas Bovenschulte Bild: dpa

Die SPD in Bremen hat Andreas Bovenschulte als neuen Regierungschef empfohlen. Die Wahl hängt aber noch an zwei anderen Parteien – und an der SPD selbst.

          Nach dem angekündigten Rückzug von Bremens Bürgermeister Carsten Sieling hat der SPD-Landesvorstand am Donnerstagabend erwartungsgemäß Andreas Bovenschulte für dessen Nachfolge nominiert. Der 53 Jahre alte Bovenschulte war von 2010 bis 2013 Landesvorsitzender der Partei und bis vor kurzem Bürgermeister im benachbarten niedersächsischen Weyhe.

          Erst vor einigen Tagen hatte Bovenschulte den bisherigen SPD-Fraktionsvorsitzenden Björn Tschöpe aus dessen Amt verdrängt. Falls am Wochenende auch der Parteitag für Bovenschulte stimmt und SPD, Grüne und Linkspartei zudem dem vorgelegten Koalitionsvertrag zustimmen, könnte Bovenschulte am 15. August in der Bürgerschaft gewählt und vereidigt werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wirtschaft in Amerika : Trumps Sommer des Missvergnügens

          Signale eines Konjunktureinbruchs in Amerika machen Trump nervös. Die Wirtschaftslage könnte seine Wiederwahl 2020 gefährden. Die Reaktion des Präsidenten zeigt ein bekanntes Muster.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.