https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/brandenburg-afd-politiker-zum-landtagsvizepraesidenten-gewaehlt-16402298.html

Brandenburg : AfD-Politiker zum Landtagsvizepräsidenten gewählt

  • Aktualisiert am

Andreas Galau am 24. September während einer Pressekonferenz Bild: dpa

Andreas Galau ist jetzt Vizepräsident des Parlaments in Potsdam. Gegen seine Wahl gab es Vorbehalte, weil Galau der AfD angehört.

          1 Min.

          Der Kandidat der AfD für das Amt des Landtagsvizepräsidenten in Brandenburg ist im ersten Wahlgang gewählt worden. Der Abgeordnete Andreas Galau erhielt am Mittwoch im Potsdamer Landtag die nötige Mehrheit.

          Er bekam 36 Ja-Stimmen von 87 gültigen Stimmen. 20 Abgeordnete votierten gegen ihn, 31 enthielten sich. Es gab Vorbehalte gegen Galau und dessen AfD-Fraktion.

          Bei seiner Vorstellung in anderen Fraktionen ging es unter anderem um das Verhältnis der AfD Brandenburg zum „Flügel“, einer Gruppierung in der AfD, die der Verfassungsschutz als rechtsextremistischen Verdachtsfall einstuft.

          Alterspräsidentin Marianne Spring-Räumschüssel, ebenfalls von der AfD, hatte die Parlamentssitzung eröffnet. In ihrer Rede kritisierte sie, dass die anderen Parteien nach der Landtagswahl vom 1. September eine Koalition mit der AfD kategorisch ausgeschlossen hatten.

          „Mit der indirekten Wählerschelte stellt man knapp ein Viertel der Wählerinnen und Wähler außerhalb des demokratischen Spektrums und verabschiedet sich vom politischen Diskurs“, sagte Spring-Räumschüssel. Daraufhin kam es im Plenarsaal zu einzelnen Zwischenrufen aus den anderen Fraktionen.

          Weil die bisherige rot-rote Koalition keine Mehrheit im brandenburgischen Parlament mehr hat und keine Partei mit der AfD kooperieren will, ist ein Dreierbündnis nötig. Die SPD führt derzeit mit der CDU und den Grünen Koalitionsgespräche.

          Weitere Themen

          Biden ordnet Notmaßnahmen an

          Engpass bei Babynahrung : Biden ordnet Notmaßnahmen an

          Mit einem ursprünglich für Kriegszeiten eingeführten Gesetz will die US-Regierung den Milchpulvermangel bekämpfen. Zudem sollen Flugzeuge des Verteidigungsministeriums Säuglingsnahrung aus dem Ausland anliefern.

          „Eine gefühllose Entgleisung“

          Späterer Renteneintritt : „Eine gefühllose Entgleisung“

          Ein von Ökonomen geforderter späterer Renteneintritt im Kampf gegen die Inflation stößt auf scharfe Kritik. SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert spricht von „feuchten neoliberalen Träumen“. Der DGB nennt den Vorschlag eine „mutlose Leistungskürzung“.

          Topmeldungen

          Ein älterer Herr mit Stock geht im Sonnenschein ruhigen Schrittes die Offenbacher Fußgängerzone entlang.

          Späterer Renteneintritt : „Eine gefühllose Entgleisung“

          Ein von Ökonomen geforderter späterer Renteneintritt im Kampf gegen die Inflation stößt auf scharfe Kritik. SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert spricht von „feuchten neoliberalen Träumen“. Der DGB nennt den Vorschlag eine „mutlose Leistungskürzung“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage