https://www.faz.net/-gpf-918ww

Aufruf der Dschihadisten : BKA warnt vor Terroranschlägen auf Züge

  • Aktualisiert am

Der Bahnverkehr könnte zum Ziel von Terroristen werden. Bild: dpa

Das Bundeskriminalamt warnt vor möglichen Anschlägen auf den Bahnverkehr. In Medien der Islamisten werde vermehrt dazu aufgerufen, Züge entgleisen zu lassen.

          1 Min.

          Der Bahnverkehr in westlichen Staaten rückt dem Bundeskriminalamt (BKA) zufolge verstärkt ins Visier radikaler Islamisten. In deren Gedankenspielen schienen Anschläge durch Sabotage von Eisenbahnschienen einen immer größeren Platz einzunehmen, sagte ein BKA-Sprecher der Funke-Mediengruppe.

          „Anschläge dieser Art in Deutschland denkbar“

          So habe das Terrornetzwerk Al-Qaida in einem Magazin zu Anschlägen auf den Schienenverkehr im Westen aufgerufen. „Auch wenn es in dem Magazin keine konkreten Deutschlandbezüge gibt, sind Anschläge dieser Art auch in der Bundesrepublik Deutschland denkbar.“

          In einem Internetforum, das der Extremistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) nahesteht, wurde der Behörde zufolge im Juli darüber diskutiert, Züge in Europa zum Entgleisen zu bringen. Dabei sei das Zugunglück von Bad Aibling 2016 mit zwölf Toten und Dutzenden Verletzten „als erstrebenswertes Ziel“ angeführt worden, sagte der Sprecher. Konkrete Hinweise auf geplante Anschläge in Deutschland lägen dem BKA aber nicht vor.

          Weitere Themen

          Zahlreiche Tote bei #EndSARS-Protesten

          Nigeria : Zahlreiche Tote bei #EndSARS-Protesten

          Seit zwei Wochen kommt es in Nigeria zu heftigen Protesten gegen Polizeigewalt, vor einigen Tagen eskalierte die Lage. Mehrere Dutzend Zivilisten und Sicherheitskräfte sind inzwischen gestorben. Der Präsident gibt den Demonstranten die Schuld.

          Topmeldungen

          Trump beim Spatenstich mit Foxconn-Vertretern

          Foxconn-Fabrik in Wisconsin : Trump und sein „achtes Weltwunder“

          Amerikas Präsident inszeniert sich gerne als Retter der Industrie. Ein einstiges Vorzeigeprojekt mit Foxconn im Rostgürtel droht nun aber zu scheitern. Auf Trumps Wirtschaftspolitik wirft das ein wenig schmeichelhaftes Licht.
          Passanten mit Mund- und Nasenschutz in Berlins Tauentzienstraße

          Auf Cluster schauen : Zeit für einen Strategiewechsel gegen Corona?

          Viele Gesundheitsämter sind immer noch darauf konzentriert, Einzelkontakte nachzuverfolgen. Die Verbandschefin der Ärzte im Öffentlichen Dienst will einen anderen Weg gehen und Infektionscluster in den Blick nehmen.
          Wieder kein Sieg: Kölns Dimitris Limnios kann es nicht fassen.

          1:1 in Stuttgart : Kölner Sieglos-Serie hält

          Der 1. FC Köln gewinnt schon wieder nicht. Beim starken Aufsteiger VfB Stuttgart zeigt das Team von Trainer Markus Gisdol aber immerhin Moral. Nach einem Blitztor der Gastgeber hilft ein Elfmeterpfiff.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.