https://www.faz.net/-gpf-9yer6

Bischof Georg Bätzing : „Das Leben wird wieder aufblühen“

Bilder in Kirchenbänken repräsentieren die Gläubigen Bild: dpa

Wenn es Ostern nicht gäbe, müsste man es erfinden, sagt Georg Bätzing, Vorsitzender der Bischofskonferenz. In der jetzigen Situation sei es ein „vorweggenommener Hoffnungspunkt“.

          8 Min.

          Herr Bischof, Sie sind in einer Ausnahmesituation Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz geworden. Am Aschermittwoch gab es noch Gottesdienste, kurz danach war wegen des Coronavirus Schluss. Wie war die Fastenzeit ohne Kirche?

          Florentine Fritzen

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Es war keine Fastenzeit ohne Kirche, sondern eine mit ganz viel Kirche. Aber sie war anders als gewohnt. Für die Fastenzeit nehmen wir uns vor, auf Dinge zu verzichten. Doch wegen Corona bekamen wir alle einen Verzicht auferlegt, den wir uns nicht gesucht haben. Also eine wirklich ernste Fastenzeit, die uns alle gleich trifft. Die Kirche ist in dieser besonderen Zeit bei den Menschen. Ich erlebe, dass viel gebetet wird. Kirche und Spiritualität sind gefragt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf dem Stuhl: William Kemmlers Elektrokution als Stich

          130 Jahre elektrischer Stuhl : „Um Himmels Willen, bringt ihn um“

          Die erste Hinrichtung auf einem elektrischen Stuhl vor 130 Jahren in New York ging gründlich schief. Auf dem Stuhl saß ein Mann, dessen Eltern aus Deutschland in die Vereinigten Staaten eingewandert waren.
          Der türkische Präsident mit seiner Ehefrau Emine in der Hagia Sophia

          Zukunft der Türkei : Kommt jetzt das Kalifat?

          Versperrte Wege: Wofür die Türkei dem Westen nicht mehr zur Verfügung steht und wohin sie unter dem „neuen Sultan“ treibt. Ein Gastbeitrag.