https://www.faz.net/-gpf-a3yq3

Der neue Schulalltag : „Alles, was Schüler lieben, fällt weg“

Wenn die Infektionszahlen steigen, müssen die Masken auch während des Unterrichts auf bleiben. Bild: dpa

Keine Projekte, Klassenfahrten, Theateraufführungen: Der Präsident des Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, über den neuen Schulalltag, coole Masken und renitente Eltern.

          4 Min.

          Seit den Sommerferien gehen die Kinder wieder jeden Tag zur Schule. Wie lief es in den vergangenen Wochen in Deutschland?

          Livia Gerster

          Redakteurin in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Es war die richtige Entscheidung, wieder zum normalen Präsenzunterricht zurückzukehren. Der erste Schultag nach den Sommerferien war ein großes Hallo! So viele Schüler haben sich noch nie auf den Schulbeginn gefreut wie in diesem Jahr. Solange die Infektionszahlen in Deutschland vergleichsweise niedrig sind, geht das gut mit den Konzepten, die wir haben. Aber die Frage ist, ob die Maßnahmen im Winter noch ausreichen. Ich sage es ganz offen: Die Schulen wieder zu schließen wäre eine Katastrophe. Nicht nur für die Eltern und die Wirtschaft, sondern vor allem für die Kinder und Jugendlichen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trump begnadigt Vertrauten : Ist Flynn nur der Anfang?

          Der erste Nationale Sicherheitsberater des scheidenden Präsidenten belog einst das FBI über seine Russland-Kontakte. Nun macht ihm Trump zu Thanksgiving ein Geschenk. Was plant er noch?