https://www.faz.net/-gpf-9at2a

Grundsätzliche Krise : Nur so rettet Berlin außenpolitische Beziehungen

  • -Aktualisiert am

Donald Trump und Angela Merkel in Hamburg Bild: AP

Trumps Strafzölle, Irans Atom-Problematik und Druck aus Russland: Deutschland steht mit seinen außenpolitischen Beziehungen in einer grundsätzlichen Krise. Um das zu lösen, hat Berlin nur eine Chance. Ein Gastbeitrag.

          3 Min.

          Vor kurzem noch galt Deutschland als stabiler Musterknabe Europas, und die Bundeskanzlerin gar als Anführerin der freien Welt. Und nun hacken alle auf Deutschland herum: Amerikaner, weil sie von Deutschland mehr Engagement bei Verteidigungsausgaben und Entgegenkommen bei Handelsfragen verlangen, Südeuropäer, weil sie sich von Berlin wirtschaftlich gegängelt fühlen, und Osteuropäer, weil sie vom deutschen Druck im Hinblick auf Rechtsstaatlichkeit oder Lastenteilung in der Flüchtlingsfrage genug haben. Für die deutsche Außenpolitik, die sich gleich mehreren fundamentalen Herausforderungen gegenübersieht, ist das keine gute Ausgangslage.

          Mit der Entscheidung über Strafzölle trifft Trump die transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen ins Mark. Mit der Absage an das Iran-Abkommen hat Trump die bisherige transatlantische und europäische Außenpolitik torpediert. Damit hat der Präsident sichtbar gemacht, was er von transatlantischer Partnerschaft und der Einheit des Westens hält: nämlich nicht sehr viel.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Daisuke Inoue mit seiner Erfindung

          Geistiges Eigentum : Erfinden ohne Patente

          Der Schutz durch Patente treibt die Wissenschaft auf den Markt. Doch viele Forscher und Erfinder haben sich ihre geistigen Früchte gar nicht schützen lassen.