https://www.faz.net/-gpf-9zqog

Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt. Bild: Verena Müller

Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.

          9 Min.

          An diesem Wochenende mobilisierten die Initiative „Querdenken711“ und die AfD nur wenige hundert Demonstranten. Einige trugen wieder T-Shirts mit der Aufforderung „Stoppt die Corona-Verarsche“. Ein Demonstrant hatte sich einen grob gehäkelten Mund-Nasen-Schutz aufgesetzt, auf einem Plakat stand die Frage, wo denn die „Pandemie-Toten“ seien.

          Rüdiger Soldt

          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          „Typisch Stuttgart“, sagt Götz Richter, Chefarzt der Radiologie im Stuttgarter Klinikum. Im Hörsaal des Klinikums, keine vier Kilometer vom Ort der Demonstration entfernt, bespricht Richter mit Kollegen und Studenten seit Anfang März regelmäßig die computertomographischen Aufnahmen seiner Covid-Patienten. Mittlerweile hat er mehr als 300 CT-Bilder ausgewertet und dokumentiert. Richter ist 64 Jahre alt. Bevor die Pandemie die Welt erschütterte und auch Richters Leben veränderte, hatte er schon einige tausend Thorax-Befunde geschrieben. Was Richter nun auf den Computermonitoren sieht, erschüttert ihn: „Eine derartige Häufung von schweren viralen Lungenentzündungen habe ich im klinischen Alltag vor dieser Krise noch nie gesehen. Wir hatten am zweiten und dritten März-Wochenende, also auf dem Höhepunkt der ersten Pandemie-Welle, je bis zu fünfzehn Neuaufnahmen von Covid-Patienten. Wir befürchteten zu diesem Zeitpunkt, dass unsere Kapazitäten überlastet werden könnten.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+