https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/baerbock-oder-habeck-die-gruenen-als-meister-der-inszenierung-17282326.html

Baerbock oder Habeck : Neue grüne Tugend

Meister der Inszenierung: Habeck und Baerbock bei der Vorstellung des grünen Wahlprogramms Mitte März Bild: EPA

Unter ihren neuen Vorsitzenden haben die Grünen die Vorzüge der Disziplin kennengelernt. Bei der Kandidatenkür zeigen sie sich straff organisiert – ganz anders als die Union.

          4 Min.

          Grüne und Union hatten sich denselben Zeitplan gesetzt: Die K-Frage sollte zwischen Ostern und Pfingsten geklärt werden. Die Grünen fügten meist noch hinzu: „wenn die Bäume grün sind“ – ein bisschen Folklore. Ansonsten geht es dort so generalstabsmäßig zu, dass Unionspolitiker ihren Neid kaum verhehlen können.

          Helene Bubrowski
          Politische Korrespondentin in Berlin.

          Am zweiten Werktag nach Ostern legte die grüne Spitze nun vor der Union den Zeitplan für die Kandidatenkür fest. Am 19. April wird das Geheimnis gelüftet, wen die Partei ins Rennen um das Kanzleramt schickt: Annalena Baerbock oder Robert Habeck.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Gas geben: Minister Habeck hat ein Konsortium mit TES-Geschäftsführer Alverà (rechts) ausgewählt, um in Wilhelmshaven ein schwimmendes LNG-Terminal zu bauen.

          Gasexperte Alverà : „Es gäbe genügend Gas für Europa“

          In diesem Jahr gibt Europa 1000 Milliarden Euro zusätzlich für seine Energie aus. Der Gasexperte Marco Alverà hat ein Rezept, wie Europa seine Gasversorgung schnell stabilisieren kann.
          Die Drei von der Ampel: Lindner, Habeck und Scholz

          Krisenmanagement der Ampel : Ein Bild des Jammers

          Die Koalition kämpft gegen gleich mehrere Krisen. Manchmal gut, manchmal schlecht – manchmal schafft sie sich die Krise aber auch selbst.
          Ab Juli 2023 werden keine neuen Karten mit Maestro-Funktion mehr ausgegeben.

          Ende eines Zahlungsmittels : Bye-bye, EC-Karte

          Eines der liebsten Zahlungsmittel der Deutschen wird abgeschafft: Bald gibt es keine Karten mit Maestro-Funktion mehr. Woran das liegt und was das für Kunden bedeutet.