https://www.faz.net/-gpf-9p78n

Für Systemwechsel : FDP will Zentralabitur in ganz Deutschland

  • Aktualisiert am

Schüler arbeiten an einer schriftlichen Abiturprüfung. Bild: dpa

Es braut sich eine neue Debatte über Bildungspolitik zusammen: Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner reiht sich ein bei den Befürwortern eines bundesweiten Zentralabiturs samt Grundgesetzänderung.

          Auch der FDP-Vorsitzende Christian Lindner ist offen für eine Debatte über ein Zentralabitur in Deutschland. „Ich halte den Bildungswettbewerb zwischen 16 Bundesländern, wie wir ihn praktizieren, für aus der Zeit gefallen“, sagte Lindner den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Freitag. „Gemeinsame Bildungsstandards müssen endlich umgesetzt werden. Ein Zentralabitur könnte dabei ein Element sein.“ Die FDP sei jederzeit bereit, in Gespräche über eine weitere Veränderung des Grundgesetzes einzutreten.

          Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) hatte Anfang Juli ein zentrales Abitur in Deutschland innerhalb von fünf bis zehn Jahren gefordert. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sagte daraufhin, Eisenmanns Vorstellungen gingen „in die richtige Richtung“, auch OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher empfahl Deutschland ein Zentralabitur. Der CSU-Vorsitzende Markus Söder erteilte solchen Forderungen dagegen eine klare Absage. Bildung ist in Deutschland Ländersache.

          Schritt für Schritt zur Vereinheitlichung?

          Der thüringische Bildungsminister Helmut Holter plädierte für eine weitere Vereinheitlichung der Aufgabenstellungen. „Der Weg zum Zentralabitur muss über den gemeinsamen Aufgabenpool führen, die Prüfungen müssen ebenso wie die Lehrpläne und Stundentafeln schrittweise angepasst werden“, sagte der Linken-Politiker den Funke-Zeitungen. Die Kultusministerkonferenz solle sich dafür konkrete Fristen setzen, bis wann welcher Schritt umgesetzt sein müsse.

          Widerspruch kommt aus dem Saarland: „Gleichwertigkeit hat nichts mit Gleichmacherei zu tun“, sagte Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot (SPD). „Ein bundesweites Zentralabitur garantiert weder eine faire Abiturprüfung noch eine vergleichbare Abiturnote.“

          Weitere Themen

          Scholz erklärt seinen Meinungswandel

          Bundesfinanzminister : Scholz erklärt seinen Meinungswandel

          Er befürwortet eine Doppelspitze und sucht noch eine Partnerin, aber fest steht: Olaf Scholz will als Kandidat um den Vorsitz der SPD antreten. Dabei war er vor Kurzem noch ganz anderer Meinung.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.
          Hans Kammler (Mitte) auf dem Weg zu einer rüstungstechnischen Anlage bei Ebensee (1944).

          „Hitlers Geheimwaffenchef“ : Der verschwundene SS-General

          Hans Kammler gehörte zur engeren Führung des NS-Regimes. Er war mitverantwortlich für den Holocaust. Im Mai 1945 soll er Suizid begangen haben. Doch daran gibt es große Zweifel, wie das ZDF zeigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.