https://www.faz.net/-gpf-95n1w

Neue Doppelspitze gesucht : Anja Piel kandidiert für Grünen-Parteivorsitz

  • Aktualisiert am

Die niedersächsische Fraktionsvorsitzende der Grünen, Anja Piel Bild: dpa

Beim Parteitag Ende Januar will die niedersächsische Fraktionsvorsitzende gegen die amtierende Parteichefin Simone Peter antreten. Außerdem bewirbt sich die Bundestagsabgeordnete Baerbock um den Posten.

          1 Min.

          Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im niedersächsischen Landtag, Anja Piel, will für den Bundesvorsitz ihrer Partei kandieren. Das teilte sie der „Hannoverschen Allgemeine Zeitung“  mit. Die Grünen wählen auf ihrem Parteitag Ende Januar in Hannover eine neue Doppelspitze.

          Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck will dabei Parteichef Cem Özdemir ablösen, der nicht wieder antritt. Um den zweiten Chefposten konkurrierten bisher die derzeitige Vorsitzende Simone Peter vom linken Parteiflügel und die Bundestagsabgeordnete Baerbock aus Brandenburg, die wie Habeck zum Realo-Flügel zählt. Piel wird dem linken Flügel zugerechnet.

          Die 52-Jährige warnte vor Flügeldebatten: „Eine Nabelschau hilft uns nun wirklich nicht weiter“, sagte sie dem Blatt und warb dafür, das soziale Profil ihrer Partei zu schärfen. „Wir Grünen haben bei den Themen Umwelt- und Klimaschutz gute Zustimmungswerte, während Fragen der Gerechtigkeit und auch der Sozialpolitik von den Wählerinnen und Wählern noch nicht genug wahrgenommen werden.“ Dabei habe ihre Partei sehr gute Konzepte zu den Themen Gesundheitspolitik, Bürgerversicherung oder frühkindlicher Erziehung.

          Weitere Themen

          Vereinzelte Republikaner wenden sich gegen Trump

          Amerika : Vereinzelte Republikaner wenden sich gegen Trump

          Einzelne Republikaner erwägen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump zu unterstützen. Die Mehrheit steht nach wie vor hinter ihrem Präsidenten und will das auch mit einer offiziellen Abstimmung bestätigen.

          Gewalt bei Protesten in Barcelona eskaliert

          Spanien : Gewalt bei Protesten in Barcelona eskaliert

          Nach der Verurteilung von katalanischen Unabhängigkeitskämpfern gehen Demonstranten in Barcelona seit Tagen auf die Straße. In der Nacht eskalierten die Proteste weiter. Es flogen Steine, die Polizei wehrte sich mit Tränengas.

          Topmeldungen

          Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten, spricht bei einer Wahlkampfkundgebung im Lake Charles Civic Center.

          Amerika : Vereinzelte Republikaner wenden sich gegen Trump

          Einzelne Republikaner erwägen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump zu unterstützen. Die Mehrheit steht nach wie vor hinter ihrem Präsidenten und will das auch mit einer offiziellen Abstimmung bestätigen.
          Der britische Premierminister Boris Johnson steht beim EU-Gipfel in Brüssel im Zentrum.

          Europäische Union : Britisches Parlament stimmt über Brexit-Vertrag ab

          Stimmt das britische Unterhaus heute für den Vertrag, den Premierminister Boris Johnson mit der EU ausgehandelt hat, wird Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union austreten. EU-Kommissar Günther Oettinger schließt weitere Verhandlungen aus, sollte es nicht zu einer Einigung kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.