https://www.faz.net/-gpf-8p3o4

Ankunft in Bremerhaven : Amerika schickt Panzer durch Deutschland nach Osteuropa

  • Aktualisiert am

Panzer der amerikanischen Streitkräfte in einem Terminal des Überseehafens in Bremerhaven Bild: dpa

Seit der Annexion der Krim sind viele Osteuropäer besorgt. Die Vereinigten Staaten verlegen als Reaktion nun Panzer nach Polen, wo ein großes Manöver ansteht. Russland kritisiert die Aktion.

          Als Antwort auf die russische Annexion der Krim haben die Vereinigten Staaten wie angekündigt Hunderte Panzer und Lastwagen nach Europa verlegt. Am Freitag legten zwei Schiffe mit dem militärischen Gerät in Bremerhaven an. Die Fahrzeuge sollen per Bahn und Straße weiter nach Polen transportiert werden, wo die dortigen Streitkräfte und die Vereinigten Staaten Ende Januar ein großes Manöver abhalten wollen. „Den Frieden sichert man am besten, indem man sich vorbereitet“, sagte der amerikanische Generalmajor Timothy McGuire in Bremerhaven auf die Frage, ob mit der Stationierung ein Signal an Russland gesendet werden solle.

          Vor allem osteuropäische Nato-Staaten sind besorgt, weil Russland im Jahr 2014 die ukrainische Halbinsel Krim annektierte und die prorussischen Rebellen in der Ostukraine unterstützt. So befürchten die baltischen Staaten, wo auch ethnische Russen leben, dass sie ins Visier von Präsident Wladimir Putin geraten könnten.

          Russland kritisiert Truppenverstärkung

          Um Angriffe auf Polen und die drei baltischen Staaten zu verhindern hatte die Nato vergangenen Juli angekündigt, erstmals größere Militäreinheiten in Osteuropa zu stationieren. Insgesamt wollen die Vereinigten Staaten Kriegsgerät für 4000 Soldaten nach Osteuropa bringen, darunter auch Kampf- und Transporthubschrauber. Zudem schicken Deutschland, Großbritannien und Kanada Soldaten ins Baltikum. Russland hat die Aktivitäten als Aggression kritisiert. Die Nato hat dagegen erklärt, die Truppenverstärkungen und Manöver dienten nur der Verteidigung.

          Wegen des Konfliktes in der Ukraine sind die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland so gespannt wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr.

          Weitere Themen

          Mexikanische Nationalgarde fängt Flüchtlinge ab Video-Seite öffnen

          Trumps Druck zeigt Wirkung : Mexikanische Nationalgarde fängt Flüchtlinge ab

          Dramatische Szenen an Mexikos Grenze: Flüchtlinge aus Zentralamerika versuchen, den Rio Bravo zu überqueren und in die Vereinigten Staaten zu kommen, werden aber von mexikanischen Nationalgardisten abgefangen. Der Druck von Präsident Trump hat Wirkung gezeigt: Mexiko will mit fast 15.000 Polizisten und Soldaten an seiner Nordgrenze die ungeregelte Einwanderung nach Nordamerika bremsen.

          So viele Grüne wie nie

          An der Grenze der Möglichkeiten : So viele Grüne wie nie

          Die Grünen stehen derzeit weit oben in der Wählergunst – und das schlägt sich auch in der Mitgliederzahl nieder. Immer mehr Menschen wollen Mitglieder der Partei werden. Doch das bringt die Organisation an ihre Grenzen.

          Trump erhöht Druck auf Iran Video-Seite öffnen

          Weitere Sanktionen : Trump erhöht Druck auf Iran

          Neue Sanktionen wenden sich gegen das iranische Staatsoberhaupt Ajatollah Ali Chamenei und Außenminister Javad Sarif. Die iranische Regierung forderte die Vereinigten Staaten auf, militärische Abenteuer und den Wirtschaftskrieg zu beenden. Sie seien zu Gesprächen unter Leitung der Vereinten Nationen bereit.

          Topmeldungen

          Abstimmung bei einer Landesmitgliederversammlung der Grünen in Hamburg im April 2019

          An der Grenze der Möglichkeiten : So viele Grüne wie nie

          Die Grünen stehen derzeit weit oben in der Wählergunst – und das schlägt sich auch in der Mitgliederzahl nieder. Immer mehr Menschen wollen Mitglieder der Partei werden. Doch das bringt die Organisation an ihre Grenzen.

          Nach Eurofighter-Absturz : CDU verteidigt Luftkampfübungen

          Die Bundeswehr müsse dort üben, wo sie im Ernstfall auch eingesetzt wird, sagt CDU-Verteidigungsfachmann Henning Otte. Ein AfD-Abgeordneter macht sich derweil über die Bundeswehr lustig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.