https://www.faz.net/-gpf-984ia

Alice Weidel in F.A.Z. Woche : „Deutschland hat komplett die Kontrolle aufgegeben“

„Letztendlich entscheiden die Migranten aus aller Herren Länder über die Einwanderung in die Bundesrepublik, weil die Bundesrepublik komplett die Kontrolle aufgegeben hat“, sagt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel in der F.A.Z. Woche Bild: dpa

Wenn die Flüchtlingspolitik so weiter betrieben werde, führe das zu einem „kompletten Kollaps Deutschlands“, sagt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel in der F.A.Z. Woche. Ein Gespräch über die Regierungspläne der AfD, soziale Gerechtigkeit und Rechtsextreme in der eigenen Partei.

          4 Min.

          Frau Weidel, was haben Sie gedacht, als Frau Merkel zur Kanzlerin gewählt wurde?

          Philip Eppelsheim

          Verantwortlicher Redakteur für die Frankfurter Allgemeine Woche.

          Es ist ein schwarzer Tag für Deutschland. Eine weitere Kanzlerschaft Angela Merkels bedeutet nichts Gutes für unser Land.

          Was meinen Sie mit nichts Gutes?

          Angela Merkel wird als Rechtsbrecherin in die Geschichte Deutschlands eingehen. Wir fordern, dass das in einem Untersuchungsausschuss beleuchtet wird: die Rechtsbrechung in der Euro-Rettungsarchitektur. Aber auch die Politik der offenen Grenzen, die klar gegen deutsches und internationales Recht verstoßen hat. Und in der Vorausschau ist es so: Wir haben es mit einem komplett sozialdemokratisierten Koalitionsvertrag zu tun, in dem die wichtigen Dinge nicht beantwortet werden wie beispielsweise die Entlastung der Arbeitnehmer und des Mittelstandes, die Korrektur der völlig verunglückten Energiepolitik, die die privaten Haushalte und die mittelständischen Betriebe überproportional belastet. Und auch, dass wir de facto einen unbegrenzten Zuzug in unser Sozialsystem haben, wird nicht in Angriff genommen. Es wird einfach nichts gemacht. Das ist auch der Punkt, weshalb ich glaube, dass die große Koalition nicht vier Jahre halten wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Gerne im Rollkragenpullover wie im Silicon Valley: Markus Braun, Vorstandsvorsitzender und Großaktionär von Wirecard, der einzigen jungen Tech-Firma im Dax

          Wirecard-Chef Braun : Allein gegen die Spekulanten

          Markus Braun hat Wirecard aufgebaut und damit ein Vermögen gemacht. Allerdings wird der Firma Geldwäsche und Bilanzfälschung vorgeworfen. Der Milliardär zieht jetzt in die entscheidende Schlacht um sein Lebenswerk.
          Weniger Kamelle, mehr Blaskapelle.

          Fasnet : Hier sind die krassen Narren los

          Die bunten Tage kommen: Im Westen Deutschlands nennen sie sich Karneval, im Osten Fasching, im Südwesten schwäbisch-alemannische Fastnacht – und die hat es in sich. Der Fotograf Jens Gyarmaty hat sie in einer wochenlangen Arbeit ins Bild gesetzt.
          Macho oder Gefühlsmensch: Was bedeutet es ein Mann zu sein?

          Der Mann der Zukunft : Wir haben ein Problem!

          Harter Macho oder Gefühlsmensch, dominant oder charmant – was ist ein „richtiger Mann“? Ein Gespräch mit dem Geschlechterforscher Paul Scheibelhofer.