https://www.faz.net/-gpf-9oshp

AfD : Immer stärkere Radikale

Alexander Gauland im Mai in Berlin Bild: Matthias Lüdecke

Alexander Gaulands Traum von einer nationalkonservativen Kraft, die Bürgerliche wie Radikale vereint, entpuppt sich immer mehr als naive Illusion.

          1 Min.

          Es muss ihm klar gewesen sein, dass es ein gefährliches Spiel ist – doch bisher hat Alexander Gauland oft Geschicklichkeit bewiesen: Die momentane Stärke der AfD beruht auf ihrer Fähigkeit, zwei Ströme zu vereinen. Sie muss für bürgerlich-konservative frühere Unionsanhänger wählbar bleiben und gleichzeitig die Radikalen ansprechen, um im ganzen Land auf zweistellige Ergebnisse zu kommen.

          In der Mitte, als geschickter Dompteur und Versöhner, stand in den vergangenen Jahren der alte Meister Gauland. Doch je selbstgewisser der nationalradikale „Flügel“ auftritt und je offensiver dessen Leute versuchen, die Schaltstellen der Partei zu besetzen, desto klarer wird, dass die Rechnung nicht aufgeht.

          Es wäre nicht das erste Mal in der Geschichte, dass eine radikale Minderheit die Mehrheit aussticht, weil sie gut organisiert ist, zielgerichtet vorgeht und vor keinem Manöver zurückschreckt. Gaulands Traum von einer nationalkonservativen Kraft, die Bürgerliche wie Radikale vereint, entpuppt sich mit jeder Aktion des „Flügels“ weiter als das, was er von Anfang an war: eine naive Illusion.

          Alexander Haneke

          Redakteur in der Politik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Moderne Piraterie?

          Tausende Masken verschwunden : Moderne Piraterie?

          Hat Amerika wegen der Corona-Krise der deutschen Hauptstadt 200.000 Atemschutzmasken weggeschnappt? Das sagt der Berliner Senat. Das Weiße Haus stellt die Sache anders dar.

          Keir Starmer neuer Labour-Chef Video-Seite öffnen

          Großbritannien : Keir Starmer neuer Labour-Chef

          Keir Starmer ist zum neuen Chef der britischen Labour-Partei gewählt worden. Der bisherige Brexit-Sprecher der Partei tritt die Nachfolge des glücklosen Jeremy Corbyn an. Seine Wahl ist ein Signal für eine Neuausrichtung von Labour.

          Topmeldungen

          Eine Frau mit Maske überquert die Straße im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Im Hintergrund ist ein Stoppschild auf die Wand gemalt: „Nicht ein Toter mehr!“

          Liveblog zum Coronavirus : Mehr als 300.000 Infizierte in Amerika

          Leichte Hoffnung für Italien: Die Zahlen der täglichen Toten ist gesunken +++ Die schwangere Verlobte des britischen Premiers Johnson litt nach eigenen Angaben unter dem Coronavirus +++ Sánchez will Ausgangsbeschränkungen in Spanien verlängern +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.