https://www.faz.net/-gpf-9oto0

Streit in Landesverbänden : Gauland warnt AfD vor „absoluter Meinungsfreiheit“

Partei in Unruhe: Alexander Gauland im Juni im Bundestag mit den AfD-Politikerinnen Beatrix von Storch und Alice Weidel Bild: dpa

In mehreren AfD-Landesverbänden gibt es Ärger mit radikalen Kräften. Nun mahnt der Parteivorsitzende, der Streit dürfe nicht zu viel Raum einnehmen – sonst drohe eine Lähmung der Partei.

          3 Min.

          Die Führung der AfD sieht die Gefahr, dass die schweren Auseinandersetzungen in mehreren Landesverbänden die Partei langfristig lähmen könnten. „Ich sehe die Konflikte in einigen Landesverbänden mit Sorge“, sagte der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland der F.A.Z. „Es kann auf Dauer nicht gutgehen, wenn der Streit in der Partei mehr Raum einnimmt als die Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner“, sagte Gauland am Montag.

          Stefan Locke
          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.
          Markus Wehner
          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Eine Unterwanderung der Partei durch Rechtsextremisten sieht Gauland nach eigener Aussage aber nicht. Eine entsprechende Passage aus einem AfD-Papier, aus dem am Wochenende zitiert worden war, wollte er sich nicht zu eigen machen. Im Bundesvorstand sei darüber nicht gesprochen worden. Für eine Unterwanderung müsste „es zahlreiche Neueintritte geben, bei denen wir aufpassen müssen“, sagte er. Das sei aber nicht der Fall.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Amazon entkommt den Fängen der EU-Kommission ein weiteres Mal.

          Steuerbeihilfeverfahren : Warum Amazon so wenig Steuern zahlt

          Der Onlinehändler Amazon hat in Europa wieder kaum Steuern gezahlt – und der Versuch der EU-Kommission, daran etwas zu ändern, ist jetzt vor Gericht gescheitert, wie zuvor schon bei Apple. Woran liegt das?

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Sieht sich ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin der Grünen mit einer Verleumdungskampagne konfrontiert: Annalena Baerbock

          Desinformation im Netz : Die Verführung des Wählers

          Falschmeldungen und Propaganda breiten sich in Windeseile im Netz aus. Auch Annalena Baerbock war zuletzt Ziel einer Verleumdungskampagne. Vor der Bundestagswahl ist das besonders gefährlich. Wie gut ist Deutschland für diese Angriffe gerüstet?