https://www.faz.net/-gpf-a3ihs

Polizeiskandale : „Man kann aktiver nach Rechtsextremen in der Polizei suchen“

Razzia in Neukölln: Polizisten vor einer Shisha-Bar. Bild: dpa

Wie kann man die Kultur innerhalb eingeschworener Polizeigruppen verändern? Indem man vor allem die Berufsanfänger besser begleitet, sagt der Hamburger Polizeiwissenschaftler Rafael Behr.

          3 Min.

          Herr Professor Behr, hat die Polizei ein grundsätzliches Problem mit Rassismus?

          Morten Freidel

          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

          Sie hatte immer schon ein Problem mit rassistischen Einstellungen. Die Frage ist nur: Wirkt sich das negativ auf ihr Handeln aus? Ist diese Problematik also eine, die die Organisation in ihrer Vertrauenswürdigkeit erschüttert, oder sind es nur einzelne Leute, die ihr Unwesen treiben? Und da sind wir tatsächlich an einem Scheideweg.

          Aber ist dieses Problem größer als im Rest der Bevölkerung? Laut Umfragen haben in Deutschland mehr als zwanzig Prozent der Bürger antisemitische Vorurteile oder denken antisemitisch. Da kann es wenig verwundern, dass solche Leute auch bei der Polizei entdeckt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Porsche 911 Targa : Tosender Applaus

          Porsche ist ein hinreißendes Auto gelungen, das gekonnt an das Urmodell von 1965 erinnert. Der 911 Targa fährt überragend. Nur zwischen 60 und 80 klemmt es. Und damit meinen wir nicht das Alter der Fahrer.
          Weiter unter Plagiatsverdacht: Bundesministerin Franziska Giffey

          Plagiatsfall : Gefälligkeit für Giffey

          Das Plagiatsgutachten der FU Berlin enttäuscht. Eine Tendenz zur Entlastung von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey ist deutlich herauszulesen.