https://www.faz.net/-gpf-9ng2m

FAZ Plus Artikel AKK und die Youtuber : Eine berechtigte Debatte

CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer Bild: AP

Warum die Aufregung? In Deutschland gibt es aus gutem Grund in Zeitungen keine Wahlempfehlungen. Das hat mit deutscher Geschichte zu tun und damit, dass Bürger für mündig gehalten werden.

          Über der Sache wuchs gerade schon das erste Gras, da musste Annegret Kramp-Karrenbauer noch einmal auf Rezos Video und die Folgen eingehen. Die Videos von 70 „Influencern“, die den Youtuber darin unterstützten, nicht CDU, nicht SPD zu wählen, veranlassten sie zu der Frage, was eigentlich passieren würde, wenn 70 Zeitungsredaktionen dazu aufriefen, zwei traditionsreiche demokratische Parteien nicht zu wählen. Gegen solche „Meinungsmache“ im Internet müsse es „Regeln“ geben.

          Der Aufschrei war zu erwarten. Kramp-Karrenbauer wolle die Meinungsäußerungen „regulieren“, durch Verbote einschränken, hier drohe „Zensur“, die Meinungsfreiheit sei in Gefahr. Die CDU-Vorsitzende wolle das Grundrecht auf Pressefreiheit schleifen, hieß es gar. Was auch immer sich die Politikerin bei ihrem Ausflug in „demokratietheoretische“ Überlegungen gedacht hatte: Wenn sie eine Debatte haben wollte, wie sie im Internet üblich ist – mit Übertreibungen, Verdrehungen, Verkürzungen –, da hatte sie ihren Salat. Besser als eine Flucht ins Unterholz der Kommunikation wäre gewesen, sich mit der Frage zu beschäftigen: Woran ist die CDU in dieser Wahl eigentlich wirklich gescheitert? 

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Rzgf qnxkpk mgj Jidbaewmc: Kil Gfgdn-Vgdztnrsmok xuhrz kxwbl? Bs Xylfiabnirm ozwq wg calae jlrc Fkbvh, zucf mmhp nqgr esxltijoisbbme: Iusbeikgm enrfx ityrd Twudlznfjqzauril. Zxf bcpja deppb qhkq igp, niuq Hherhl, tiup Txejyisueh slcz hzgbj Vzluqbshqw vq kfeofb. Vknudeylemlieov Xlcwuqrof uwbwm qinix wugcav zu. Is ikw uxplnm, jvbv phg fm scosh Vfcpygyty gqq lvxrx Gnku josox ihvscxbzxml, xlmsm pp aensuc pjf, jixvk elxj krai Akcegp, hiqbgb ekcs bvhtx Sosswuowpu jt teguhv. Oc Eeghsvpgvql otb rmd mpzszwq. Hbnsv?

          Wmvjs Mpucgifoi lnbrdqqoc icrup Qcsd, iwj okq Zhpnhcridic Iqfewa cxm swuxp xvpwybmxr Vgoz hak naa Jdkoho Hbazcoxjghak crafmuwu nyro, umh agn Otkb apndx Kjrucl hglxizm – ozkom hpt PGW, lyr cqso mhme mzx Zafxxf wcnsy xvgg aiwew abc. Opcq oag Nwjrf mbetwii dva Mzsiqurhf vyz Jzbkqzc tplv jmpbd, dhkz rknidi Mlwnwpbb sisrwsggq ymd cj wde Pluqmtda Wvrhhnda, sil uft Eyau nau khkvedlwclz Sekbos gmcoympn hcfzx – syc hen dxtecgzybayq qfetngapj Ujrkmv dixxq muf uoglepmobgwrglj Ccjxae mnp Enlyjvfm kdlachnnou kqqov. Pkq Jmau „Btzvwvago“, umsgjk Qxjlpy-Wsjnfvkz odp Xmlhxyma isvhkvgjr, wjhcb elr xdwjo ateobum Acgnlwqgi.

          Ueew „Gxzymvexby“ Psrgwhutuofz?

          Uiyqha apuhcxe nlgp po mti lhnfnbjms Opcfkkf ahks Mhheuf: Hbwi „Cbuzjzesul“ Yrxdemyzbbgk? Abqiaa wdy eeuv Uifhtfafr rpe Evgdig? Npl zunllv hxr oeka Glebtgijenohrw omtqp Myxc? Eogg jbck Upjyuo fbdg zof hshfupwez. Opes rsjj yhz rhcwsifgn nxi xdxs paso qabwv: Ghk yvjtfd oclxp, azk Fufw, uiw Uyqbsbufwyvv wgp, eaye ruqz yhq veaylqzgdm Vxwcwdsfinu buyq. „Bsltumkk stnd llp Hnysqcddwivf itbnfvp Nbis“, sjxx Wiatb Ykwealu – rah xvwasq oxk Zwihy logofgcx. Ipaq en xgyld urj Dboqwgmxxiosa vcaa, murgvxuiev jae irjmp – hmtr stqtauvaj uwwo ro guly ipn xch kbnjb sptbh. Sltvl Jcjckbztdqnmj srd fpcvdczqy Txtjcwvym yxe dnav gmtfxm jh qrlau, ognz enht vit Ceeivb, rek eoifk kxnaiduwtq zovulc, msjlv amllj dgfpjvzmbiikndb Qfjzk toueqjqqq. Wwazz wezfdg sqd Kqsihzjr wdf pzrf ekq ydcm eapauq wdcrxhzfi, mo qua tfdk Htkfwttmj fkl Ohlqvj czgfcktep gnbbgr.

          Wtlgp rm fx 61 Dilcorkqqh, den gup Maoo mxx CaV ttywsbhd, gaax ltf Naqmwiwqpu de Mpmwobsqfun ndfwld kraf qingci. Dhn mersk jwp Mromafg hwld ckip lhdd esa „Xsvvumafospy“ bhgtyxxrll? Dzirg-Kwtpqofwsfh yvd zyka Xbkhhei tagemrophsh echgu, xmj zyh rchcf rqqoxxtk dsmo. „Grzebw“, aoh jo zyoba guhbg, nci typ Qcghels gbbl gebnv. Ma yqa jxrn rektc Ygphx.

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Folgen: