https://www.faz.net/-gpf-9aujw

„Vogelschiss“-Äußerung : Gaulands schmutziges Spiel

Alexander Gauland meint, er werde missverstanden. Soll man ihm das abnehmen? Bild: dpa

In der AfD tut jeder das, was er am besten kann.

          Auch Alexander Gauland will – wie schon Björn Höcke mit dem „Denkmal der Schande“ – nun das Gegenteil von dem gemeint haben, was er mit „nur ein Vogelschiss“ gemeint hat.

          Das Publikum, das mit solchen Provokationen mobilisiert werden soll, wird auch in diesem Fall das Bestreiten und Zurückrudern nicht verübeln. Das schmutzige Spiel ist erst dann ganz am Ziel, wenn es in jenen Kreisen heißt, da sehe man es einmal wieder, die Wahrheit dürfe man immer noch nicht sagen.

          Doch auch in der AfD selbst gibt es Stimmen, denen die Grenzüberschreitungen am rechten Rand zu weit gehen. Die AfD kann auf Dauer nicht gleichzeitig radikale und gemäßigte Kreise an sich binden.

          Bis aber entschieden ist, was sie eigentlich sein will, tut in ihr jeder einfach das, was er am besten kann.

          Gauland tritt, natürlich versehentlich, in den „animalischen Auswurf“ und spielt seither wieder die verfolgte Unschuld, gewiss nicht zum letzten Mal. Denn eines will er bestimmt nicht: dass dereinst einer sagt, die AfD sei in über tausend Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte nur ein Fliegenschiss gewesen.

          Weitere Themen

          Ein zweiter Südtiroler in Brüssel?

          Europawahl in Italien : Ein zweiter Südtiroler in Brüssel?

          Die italienischen Grünen spielen bei der Europawahl keine große Rolle – von der Klima-Debatte profitieren sie kaum. In Südtirol sieht die Sache anders aus. Doch dort müssen sich die Grünen einen anderen Vorwurf gefallen lassen – mangelnden Patriotismus.

          Der Höhepunkt der Filmfestspiele Video-Seite öffnen

          amfAR Gala : Der Höhepunkt der Filmfestspiele

          So glamourös kann der Kampf gegen Aids sein: Zu der amfAR-Gala im südfranzösischen Antibes kommen jährlich die Schönen und Reichen zusammen, um Geld für den guten Zweck zu sammeln.

          Topmeldungen

          Keiner hat mehr Tore in einem DFB-Pokalfinale erzielt: Robert Lewandowski trifft für den FC Bayern.

          3:0 gegen Leipzig : Der FC Bayern gewinnt den DFB-Pokal

          Nach dem Meistertitel in der Fußball-Bundesliga sichert sich der FC Bayern München nun das Double. Das Team von Trainer Kovac setzt sich im Pokalfinale gegen RB Leipzig durch. Lewandowski stellt einen beeindruckenden Rekord auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.