https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/
Bundeskanzler Olaf Scholz beim Besuch einer Übung der Bundesweh am 17. Oktober 2022 in Ostenholz.

Ausrüstung der Bundeswehr : Munition für zwei Tage

Die Aufrüstung der Bundeswehr läuft schleppend. Vor allem fehlt es auch an Munition. Nun streiten Ampel, Union und Industrie um schuldhafte Versäumnisse.

Proteste in China : Xi Jinpings Beweis

Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping wollte am Beispiel Corona zeigen, dass Chinas Modell dem Westen überlegen ist. Stattdessen erbringt er den Beweis des Gegenteils.

Wie weiter nach Mali? : Was der Westen im Sahel leisten muss

Deutschland will sich nach dem Abzug aus Mali stärker auf Niger konzentrieren, um gegen den Terror in der Region zu kämpfen. Allzu große Illusionen sollte man sich aber auch dort nicht machen.

Lambrechts Versagen : Die Armee ist immer noch blank

Die Bundeswehr steht heute noch schlechter da als vor dem Ukrainekrieg. Ihre Munitionsreserven würden im Kriegsfall für zwei Tage reichen. Will SPD-Ministerin Lambrecht überhaupt kampfstarke Streitkräfte?

Klimakleber : Der Rechtsstaat darf nicht zuschauen

Die egomanische Willkür, anderen den eigenen Willen aufzuzwingen, kann aus keinem noch so hehren Motiv gerechtfertigt sein.

Proteste in China : Aufgestaute Wut gegen das Regime

Die allermeisten Demonstranten in China verlangen eine Lockerung der Corona-Maßnahmen. Dem Land steht wohl eine Welle der Repression bevor.

Wahlstreit in Brasilien : Die Armee darf nicht Bolsonaro dienen

In Brasilien belagern Tausende die Kasernen, um Bolsonaros Wahlniederlage noch rückgängig zu machen und Lula als Präsidenten zu verhindern. Doch die Politisierung der Armee ist ein gefährlicher Irrweg.

Kampf um die Sprache : Gendern diskriminiert

Woher rührt das Unbehagen, wenn es um das Gendern geht? Viele Frauen (und auch viele Männer) ahnen, dass es nur eine neue Art der Diskriminierung ist.

Orbáns Fanschal : Der zynische Traum von Großungarn

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán provoziert gerne. Doch mit seinem großungarischen Fanschal hat er es zu weit getrieben.

Resolution zum Holodomor : Ein wichtiges politisches Signal

Das Fehlen von Wissen über Osteuropas Geschichte ist ein wesentlicher Grund dafür, dass Putins Regime in Deutschland so lange falsch eingeschätzt wurde.
Josef Schuster am 21. November 2022 während einer Veranstaltung des Rabbinerseminars zu Berlin in der Synagoge der Jüdischen Gemeinde Hannover

Josef Schuster : „Von der Justiz wünsche ich mir klare Urteile“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, über zu milde Urteile nach antisemitischen Straftaten, Hilfe für ukrainische Flüchtlinge und die Situation am Abraham-Geiger-Kolleg.

Seite 1/20