https://www.faz.net/-gpf-9gx6m

Deutschland im Wandel : Die Jahre mit Merkel

Sie hat viel bewirkt, ist aber nicht für alle Umbrüche im Land verantwortlich: Angela Merkel. Bild: Photo by Abdulhamid Hosbas/Anadolu Agency/Getty Images

Deutschland hat sich in den dreizehn Jahren, in denen Angela Merkel regiert, dramatisch verändert. Was davon hat eigentlich mit den Entscheidungen der Bundeskanzlerin zu tun?

          10 Min.

          Als Angela Merkel vor dreizehn Jahren, am 22. November 2005, zur Bundeskanzlerin gewählt wurde, war die Welt noch eine andere. Es gab noch kein iPhone und auch kein iPad. Das bekannteste Smartphone trat seinen Siegeszug erst zwei Jahre später an, das entsprechende Tablet kam erst 2010 auf den Markt.

          Eckart Lohse

          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Markus Wehner

          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Auch Facebook auf Deutsch existierte noch nicht, ebenso wenig Whatsapp oder Instagram. Deutschland war eine digitale Wüste. Das Jahr hielt für die Deutschen andere als technische Sensationen bereit.

          Ein Deutscher wurde Papst und nannte sich Benedikt XVI. Und eine Frau aus dem Osten wurde die erste Regierungschefin des Landes. Nicht absehbar war, dass sie es mehr als ein Jahrzehnt bleiben sollte. Wie hat sich Deutschland in dieser Zeit verändert? Und was haben diese Veränderungen mit Angela Merkel zu tun?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          First Daughter Ashley Biden : Ganz anders als Ivanka

          Die First Daughter Ashley Biden hat eine bewegte Vergangenheit. Die starke Schulter ihres Vaters strapazierte sie oft. Heute ist sie Sozialarbeiterin. Ganz auszuschließen scheint sie eine Beraterrolle im Weißen Haus aber nicht.

          Diego Maradona : Die Schönheit des Spiels

          Keiner verkörperte den Fußball wie Diego Maradona – und das nicht trotz, sondern vielleicht gerade wegen seiner vielen Schwächen. Eine Würdigung dieser Jahrhundertfigur des Sports.