https://www.faz.net/aktuell/politik/im-gespraech-aegyptens-aussenminister-sameh-shoukry-15676544.html

Flüchtlinge : Ägypten fordert deutsche Hilfe für Grenzsicherung

„Ägypten benötigt Deutschlands Unterstüzung“: Shoukry in Berlin Bild: Matthias Lüdecke

Im F.A.Z.-Gespräch rühmt Außenminister Sameh Shoukry sein Land dafür, dass seit langem kein Flüchtlingsboot mehr die ägyptische Küste verlassen habe. Das müsse sich Europa etwas kosten lassen.

          5 Min.

          Herr Minister, in Deutschland gibt es zur Zeit nur ein Thema: Migration. Eine Idee ist, sogenannte Auffangzentren in afrikanischen Ländern zu gründen. Ägypten lehnt das ab. Warum?

          Rainer Hermann
          Redakteur in der Politik.
          Christian Meier
          Politischer Korrespondent für den Nahen Osten und Nordostafrika.

          Ägypten lehnt bislang überhaupt nichts ab, denn Ägypten war bislang nicht Gegenstand dieser Diskussion. Meines Wissens sind noch keine spezifischen Länder festgelegt worden.

          Ist die EU ist also nicht an Ägypten herangetreten?

          An uns ist noch niemand herangetreten. Wenn das geschieht, werden wir unsere Position festlegen. Noch einmal: Wir haben weder irgendetwas zurückgewiesen noch irgendetwas akzeptiert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Marty Flanagan, 61, ist Vorstandsvorsitzender der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie  legt  für ihre Kunden 1,5 Billionen Dollar an.

          Fehler bei der Anlage : „Das vernichtet Ihr Vermögen“

          Marty Flanagan, Chef der Fondsgesellschaft Invesco, spricht im Interview über die Turbulenzen an der Börse, ärgerliche Anlagefehler und die Schwächen von ETF.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Fast fertig und niemand will sie haben: Die „Global One“ der MV Werften in Wismar

          Werft in der Krise : Kreuzfahrtschiff – oder Schrott?

          Die „Global One“ der MV Werften in Wismar ist fast fertig gebaut. Jetzt ist der einzige ernsthafte Interessent abgesprungen. Für die Beschäftigten zerbirst damit eine Hoffnung.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie