https://www.faz.net/-gpf-7ldsc

Hollandes Kurswechsel : Alles auf Anfang

  • -Aktualisiert am

Es steht nicht zum Besten mit dieser Beziehung: der französische Präsident Hollande mit seiner Lebenspartnerin Valerie Trierweiler Bild: AP

Genossen und Gegner sind verblüfft! Sein rasanter Kurswechsel in der Politik und im privaten Leben macht François Hollande vom Pantoffelheld zum Präsidenten.

          1 Min.

          Jetzt gibt er sich sogar als Sozialdemokrat. Fast so schnell wie einst François Mitterrand, der den Kapitalismus abschaffen wollte, vollzieht der französische Präsident Hollande die ideologische Kehrtwende. Im Wahlkampf hatte er versprochen, die „Welt der Finanzen“ als Feind zu bekämpfen. Seinen neuen „Pakt der Verantwortung“ hat Hollande der Wirtschaft erstmals in seinen Neujahrsgrüßen angeboten. Nicht neue Steuern wurden angekündigt, sondern Sparmaßnahmen des Staats. Ein Tabu schien zu fallen.

          So richtig los geht die Wende allerdings erst seit den Enthüllungen über seine Beziehung zu Julie Gayet. Außerehelich kann man sie nicht nennen, Hollande war nie verheiratet. Außerehelich hat er mit Ségolène Royal vier Kinder gezeugt. Ins Elysée zog er mit einer zweimal geschiedenen Frau und Mutter von drei Kindern. Valérie Trierweiler behielt ihren Job bei „Paris Match“ und bekam ein Büro im Präsidentenpalast. Unvergessen ist ihre Twitter-Botschaft zur Unterstützung des politischen Rivalen der persönlichen Rivalin, tatsächlich wurde Ségolène Royale bei einer Nachwahl in La Rochelle von einem dissidenten Genossen – und Mann – geschlagen.

          Die Franzosen haben ihre Première Dame nie ins Herz geschlossen. Das Internet strotzt vor Schadenfreude. Hollande soll ihr seine Seitensprünge seit mehr als einem Jahr erst am Abend vor der Veröffentlichung in „Closer“ gestanden haben. Nie ist der Zauderer so gut wie in Bedrängnis: Mit dem gleichen Elan zog er in die schwierigste Pressekonferenz seines Lebens als Mann und Politiker. Gewillt, klare Verhältnisse zu schaffen. Nach den privaten auch die ideologischen Lebenslügen zu überwinden.

          Sozialdemokrat war noch immer ein übles Schimpfwort der französischen Linken. Nach dem Marxismus ist die Partei nun auch von anderen Altlasten des sozialistischen Dogmas befreit. Und auf dem Weg, eine moderne sozialdemokratische Reformpartei zu werden. Noch sind Genossen und Gegner verstört über die rasante Französische Kulturrevolution. Frankreich, dem man gerade noch eine tiefe Depression bescheinigte, atmet auf. Hollande, dessen Beliebtheit historische Tiefststände erreichte, reiht sich mit seiner späten Abkehr von den Wahlversprechungen wie mit seiner Sexaffäre ein in die Galerie der Vorfahren Giscard, Mitterrand, Chirac und Sarkozy: Der Pantoffelheld wird endlich Präsident.

          Jürg Altwegg

          Freier Autor im Feuilleton.

          Folgen:

          Weitere Themen

          „Das war Bidens kraftvollste Rede“ Video-Seite öffnen

          Neuer Präsident vereidigt : „Das war Bidens kraftvollste Rede“

          Joe Biden ist der 46. Präsident der Vereinigten Staaten. Biden sei kein Wunderheiler, sagt Amerika-Experte Klaus-Dieter Frankenberger. Aber er habe in seiner Antrittsrede eindrucksvoll klar gemacht, dass er das Land wieder vereinen wolle. Ein Videokommentar.

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 20. Januar in Berlin

          Grenzkontrollen in der EU : Brüssel hat Merkels Warnschuss gehört

          Die Bundeskanzlerin droht angesichts der schnellen Verbreitung der neuen Virusvariante mit Grenzkontrollen. Sie will in der EU eine Testpflicht für Pendler aus Hochrisikogebieten durchsetzen. Diese Gebiete müssten aber erst einmal definiert werden.

          Nawalnyjs Blockbuster : Der Held kämpft in der Zelle

          Am orthodoxen Epiphaniasfest taucht auch Putin im Eiswasser unter, wie es Gläubige tun, um ihre Sünden abzuwaschen. Ist die Farbe seiner Badehose eine Anspielung auf Alexej Nawalnyj? Der Kremlkritiker inszeniert einen lebensgefährlichen Blockbuster.
          Die Burg Hohenzollern bei Bisingen (Baden-Württemberg)

          Hohenzollern-Ansprüche : Freispruch oder Klage

          Eigentlich ganz einfach: Der Kulturausschuss in Potsdam berät über die Hohenzollern-Ansprüche. Doch während die einen zum Verhandlungsstand vom Dezember 2018 zurückkehren wollen, haben andere genug vom Reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.