https://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/harte-bretter-ueber-die-fluechtlingspolitik-eine-deutsche-krise-14077648.html

Flüchtlinge : Eine deutsche Krise

Torsten Albig (SPD) Bild: dpa

Inwieweit ist die Flüchtlingskrise eigentlich eine typisch deutsche Krise? Torsten Albig hat darauf – unfreiwillig – eine Antwort gegeben.

          1 Min.

          Mit wenigen Worten hat Torsten Albig die ganze Verlegenheit deutscher Politik in der Flüchtlingskrise auf den Punkt gebracht. Der Ministerpräsident wies darauf hin, dass die Asylpakete nichts an der Frage änderten, ob sich noch weitere Millionen Flüchtlinge nach Deutschland aufmachten. Da hat er recht – auch wenn sich rund um den Erdball vielleicht herumspricht, dass Deutschland wenigstens zwischen Flüchtlingen und Migranten unterscheidet, die nicht hierbleiben dürfen und deshalb vielleicht auch gar nicht erst herkommen sollten.

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Albig wollte aber darauf hinaus, dass die Ursachen der Flüchtlingsbewegungen woanders liegen. Das eigentliche Problem sei „eine verrückt gewordene, zusammenbrechende Welt“. Es folgte die Ursachenbekämpfung, die Kieler SPD-Politiker für solche und alle anderen Fälle immer bereithalten: Solidarität, Solidarität, und noch einmal Solidarität (und viel Europa!). Aber eigentlich, so Albig wegweisend, gelte auch: „Wir haben auf diese Frage keine Antwort in unserer Gesellschaft.“

          Warum haben dann aber andere Gesellschaften in Europa eine Antwort, auch wenn die noch so schmerzlich sein mag? Liegt das an Deutschland? An seiner Geschichte? Dass den einen oder anderen Bürger angesichts schockstarrer Politiker die Panik ergreift, dass er vor allem nicht mehr zu diesem „Wir“ gehören will, von dem Albig spricht, das ist vielleicht die größte Herausforderung der deutschen Flüchtlingskrise.

          Weitere Themen

          Scholz stellt sich Fragen zur Cum-Ex-Affäre Video-Seite öffnen

          „Keine Ahnung“ : Scholz stellt sich Fragen zur Cum-Ex-Affäre

          Welche Rolle spielt Olaf Scholz (SPD) im wohl teuersten Steuerskandal der Bundesrepublik? Fragen rund um die Cum-Ex-Affäre tauchen immer wieder auf, als sich der Bundeskanzler in Berlin zum Ende der Sommerpause den Fragen der Hauptstadtmedien stellt. Einen neuen Erkenntnisstand sieht er nicht.

          Topmeldungen

          Meteoritenschauer : „Ich hab’ es Feuer regnen sehen“

          Was John Denver 1973 in seinem Lied „Rocky Mountain High“ besungen hat, ist der Höhepunkt des Meteoritenschauers der Perseiden. Jedes Jahr im August kann man nachts bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sehen.
          Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki am 31. Mai 2022

          Betroffene im Erzbistum Köln : Von Woelki überrumpelt

          Das Erzbistum Köln bestreitet, dass Kardinal Woelki den Betroffenenbeirat für seine Zwecke instrumentalisiert hat. Recherchen der F.A.Z. stützen diese Darstellung jedoch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.