https://www.faz.net/-gpf-6z6dg

Harte Bretter : Masse und Nicht-Masse

Als die FDP noch Masse hatte. Bild: Greser&Lenz

FDP und Grüne versuchen, sich und anderen das Phänomen der Piraten begreiflich zu machen. Die FDP hat damit Schwierigkeiten - mangels Masse.

          Wie will die FDP den Wählern der Piratenpartei erklären, sie seien die Opfer einer Tyrannei der Masse, aber nicht, wenn sie FDP wählten? Immerhin hat die Tyrannei der Masse die FDP dazu gezwungen, neue Koalitionspartner in den Blick zu nehmen. Christian Lindner hat es so in wenigen Tagen geschafft, die Trägheit der Masse zu überwinden.

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Doch die FDP ist weit davon entfernt, daraus die Bewegung abzuleiten, die der Piratenpartei das Wahlvolk in die Arme zu schleusen scheint - trotz so mancher Widersprüche in der freien Software (Subventionen nein! Freier Nahverkehr ja!). Das liegt auch daran, dass die neue Partei umso mehr als Erbfolger der FDP auftritt, desto häufiger die Liberalen sagen, dass sie doch die eigentlichen Piraten seien.

          Von Genscher, Baum und Kinkel, den „Altliberalen“, die jetzt mal wieder wissen, wo es langgeht, ist das nur schwer vorstellbar; von Lindner, Bahr und Rösler (und den Grünen) schon eher. Dazwischen aber kommt in der FDP lange, lange nichts.

          Das ist das Problem, das die „Altliberalen“ den Jungen hinterlassen haben. Auch das ist Tyrannei - der Nicht-Masse.

          Weitere Themen

          Lambrecht warnt vor Rechtsextremismus Video-Seite öffnen

          Künftige Justizministerin : Lambrecht warnt vor Rechtsextremismus

          Der „unfassbare Mord“ an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke zeige, dass die Verteidigung des Rechtsstaates aktueller denn je sei, sagte die SPD-Politikerin Christine Lambrecht, die von der Parteiführung als kommende Justizministerin vorgestellt wurde.

          Keine Ruhe im Pentagon

          Rückzug von Shanahan : Keine Ruhe im Pentagon

          Mitten in der Iran-Krise verliert Donald Trump seinen amtierenden Verteidigungsminister. Der Wunschkandidat des Präsidenten hat sich zurückgezogen – wegen eines „traumatischen Kapitels“ in seinem Familienleben.

          Der Kampf gegen die Braunkohle Video-Seite öffnen

          Aktivisten von „Ende Gelände“ : Der Kampf gegen die Braunkohle

          Im rheinischen Braunkohlerevier stehen die Zeichen dieser Tage auf Protest. Aktivisten der Initiative „Ende Gelände“ haben zu verschiedenen Protestaktionen aufgerufen. Nun hat sich auch die Schülerbewegung „Fridays for Future“ mit „Ende Gelände“ solidarisiert.

          Topmeldungen

          Wirft hin: Patrick Shanahan wird nicht amerikanischer Verteidigungsminister.

          Rückzug von Shanahan : Keine Ruhe im Pentagon

          Mitten in der Iran-Krise verliert Donald Trump seinen amtierenden Verteidigungsminister. Der Wunschkandidat des Präsidenten hat sich zurückgezogen – wegen eines „traumatischen Kapitels“ in seinem Familienleben.
          Der 22 Jahre alte Ali B. dementiert weiterhin die Vergewaltigung von Susanna F.

          Psychiaterin über Ali B. : Egozentrisch, manipulativ, empathielos

          Im Prozess um die getötete Schülerin Susanna F. aus Mainz berichtet wenige Wochen vor dem Urteilstermin die psychiatrische Gutachterin. Den angeklagten Ali B. beschreibt sie als faulen und frauenverachtenden Mann, der in seinem Leben immer nur an sich selbst gedacht habe.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.