https://www.faz.net/aktuell/politik/harte-bretter/harte-bretter-die-maultaschen-der-spd-11658644.html

Harte Bretter : Die Maultaschen der SPD

„Das hatte Karnevalistenqualität.“ Sigmar Gabriel auf dem Politischen Aschermittwoch der SPD in Vilshofen über die Suche nach einem Nachfolger für Christian Wulff.

„Das hatte Karnevalistenqualität.“ Sigmar Gabriel auf dem Politischen Aschermittwoch der SPD in Vilshofen über die Suche nach einem Nachfolger für Christian Wulff. Bild: dapd

Den Gauck-Coup mit Solidarität und Selbstlosigkeit zu erklären, ist wie Maultaschen zur Fastenzeit: außen korrekt, innen fett.

          1 Min.

          Den Karneval am Wochenende, über den Sigmar Gabriel am Aschermittwoch stöhnte, hätte er sich leicht ersparen können. Die Kanzlerin bot ihm so viele SPD-Politiker als Bundespräsidenten an, dass nicht er, sondern seine Gegner den Eindruck haben mussten, es sei Fastnacht. Gabriel und Steinmeier retteten die Koalition fast schon gegen den erklärten Willen der Kanzlerin.

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Das damit zu erklären, sie wollten nicht die Front der Parteilosigkeit verlassen, die ihr so gegensätzliche Bündnispartner wie Grüne und FDP in die Arme trieb, den Gauck-Coup also mit Solidarität und Selbstlosigkeit zu erklären, ist wie die Maultasche zur Fastenzeit: außen korrekt, innen fett.

          So ist es auch mit dem Angebot der SPD, eine große Koalition nur unter der Bedingung eingehen zu wollen, dass Neuwahlen anberaumt würden. Offenbar kämen ihr Neuwahlen zum jetzigen Zeitpunkt viel zu früh - sonst hätten sie die Präsidentenfrage benutzen können, den Koalitionsbruch zu betrieben. Es reichte aber derzeit nicht zur Kanzlerschaft, und unter Merkel wollte niemand in der SPD noch einmal den Juniorpartner abgeben.

          So bleibt es bei den Maultaschen. Sie haben den Vorzug, dass man auch beim Fasten noch Gewicht zunimmt.

          Man nehme: 400 g Teig, 400 g gemischtes Hackfleisch, 400 g Kalbsbrät (Bratwurstbrät), 5 Eier, 3 eingeweichte Brötchen, 250 g frischer Spinat, 1 großer Bund Petersilie, Salz, Pfeffer, 
1 1/2 EL getrockneter Majoran.

Und dann: http://www.mamas-rezepte.de/rezept_Schwaebische_Maultaschen-18-734.html
          Man nehme: 400 g Teig, 400 g gemischtes Hackfleisch, 400 g Kalbsbrät (Bratwurstbrät), 5 Eier, 3 eingeweichte Brötchen, 250 g frischer Spinat, 1 großer Bund Petersilie, Salz, Pfeffer, 1 1/2 EL getrockneter Majoran. Und dann: http://www.mamas-rezepte.de/rezept_Schwaebische_Maultaschen-18-734.html : Bild: APN

          Weitere Themen

          Gründungsfeier unter Feinden

          Zehn Jahre AfD : Gründungsfeier unter Feinden

          Die AfD feiert im Taunus ihr zehnjähriges Bestehen – und deutet ihre Geschichte um: Radikalisiert habe sich nicht die Partei, sondern die Welt um sie herum.

          Proteste in Königstein zur Jubiläumsfeier Video-Seite öffnen

          10 Jahre AfD : Proteste in Königstein zur Jubiläumsfeier

          Die „Alternative für Deutschland“ hat ihr zehnjähriges Bestehen im hessischen Königstein gefeiert. Die Feierlichkeiten verliefen am Veranstaltungsort jedoch nicht ganz störungsfrei. Hunderte Demonstranten versammelten sich, um gegen die Partei zu demonstrieren.

          Topmeldungen

          Ein Fahrdienstleiter in der Betriebsleitstelle der VGF - laut Ökonom Michael Webb muss sich dieser Job besonders verändern.

          Künstliche Intelligenz : Bekommt der Computer Ihren Job?

          ChatGPT & Co: Plötzlich wird deutlich, was die Künstliche Intelligenz schon kann. Sie ersetzt vor allem die Arbeit von gebildeten Menschen. Testen Sie sich selbst: Kann die KI Ihre Arbeit übernehmen?

          Türkei und Syrien : Warum es nun zu Nachbeben kommt

          Menschen und Helfer im Erdbebengebiet müssen draußen schlafen, weil die Gefahr von Nachbeben besteht. Doch wie kommt es zu solchen Nachbeben? Und wie stark sind sie?
          Plakatkunst in Prag zeigt Lenins und Putins Konterfei auf einem Motiv.

          Krieg gegen die Ukraine : Putin spricht kommunistisch

          Stéphane Courtois hat das „Schwarzbuch Putin“ herausgegeben. Es beschreibt, was den russischen Machthaber radikalisiert hat und wie aus einem autoritären Regime ein totalitäres wurde: Besuch bei einem streitbaren Historiker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.