https://www.faz.net/-gpf-6v7r1

Guttenberg-Berichterstattung : F.A.Z.-Redaktionen ausgezeichnet

  • Aktualisiert am

Das Logo von „netzwerk recherche“ Bild: dpa

Für die Berichterstattung um den ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg erhalten die Redaktionen der F.A.Z. und der F.A.S. den „Leuchtturm“-Journalistenpreis von „netzwerk recherche“.

          1 Min.

          Der „Leuchtturm“ für besondere publizistische Leistungen geht in diesem Jahr an die Redaktionen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.).

          Die Journalistenvereinigung „netzwerk recherche“ zeichnet damit die Haltung der Zeitungen aus. „Die F.A.Z. ist in der Guttenberg-Affäre ihren Grundüberzeugungen treu geblieben“ – so begründete der Zweite Vorsitzende von „netzwerk recherche“, Markus Grill, die Entscheidung.

          Erstmals werde damit statt einer herausragenden investigativen Leistung die Haltung einer Redaktion ausgezeichnet. Sie habe ohne Rücksicht auf Angriffe und Verharmlosungen sorgfältig recherchiert und messerscharf berichtet.

          Der „Leuchtturm“-Preis wird am 23. November 2011 gegen 20 Uhr 50 im Rahmen der Auftaktveranstaltung des „MainzerMedienDisputs“ im SWR-Funkhaus Mainz verliehen. Die Laudatio hält das Mitglied der Chefredaktion des „stern“ Hans-Ulrich Jörges.

          Weitere Themen

          Wie Merkel die Rolle Europas stärken will

          EU-Ratspräsidentschaft : Wie Merkel die Rolle Europas stärken will

          Europa müsse als „Stabilitätsanker in der Welt“ gestärkt und als „handlungsfähige und gestaltende Macht“ weiterentwickelt werden, so die Kanzlerin in ihrer Rede. An erster Stelle nennt sie das Verhältnis zu China, an zweiter: Afrika.

          Topmeldungen

          Einer lernt noch schreiben, einer kann es schon.

          Corona und Gleichstellung : Wir erleben keinen Rückschritt

          Allerorten wird erzählt, durch Corona fielen die Geschlechter zurück in die fünfziger Jahre. Viele Familien erleben das gerade ganz anders. Die Erzählung vom Rückfall ist nicht nur für sie die falsche Geschichte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.