https://www.faz.net/-gpf-9w160

Großbritannien verlässt die EU : Endlich ausatmen

Boston in der Grafschaft Lincolnshire: 75 Prozent der Wähler haben hier für den Brexit gestimmt, so viele, wie nirgendwo sonst. Bild: Getty

Die Briten begehen den Tag des Austritts aus der Europäischen Union erschöpft und ohne großen Jubel. Nur in der Brexit-Hochburg Boston feiert ein Pubwirt – aus Versehen.

          9 Min.

          Wer in diesen historischen Wintertagen durch die Tristesse der Grafschaft Lincolnshire reist, kann den Gedanken nicht vertreiben, dass den Menschen hier der Brexit auch nicht helfen wird. Man möchte Trost suchen bei Jonathan Coe und seinem Roman „Middle England“, der die Welt, in der die Brexit-Wähler zuhause sind, in den Farben warmer Provinzialität gemalt hat.

          Jochen Buchsteiner
          Politischer Korrespondent in London.

          Stattdessen kommen einem die unversöhnlichen Zeilen eines polnischen England-Besuchers in den Sinn: „Es ist kalt, es windet erbarmungslos, und es regnet fast die ganze Zeit. Die Nächte sind schwarz, die Tage dunkelgrau, und ich leide unter Fieber und Husten. Ich könnte mich auch aufhängen.“ Natürlich lässt sich das um diese Jahreszeit über beinahe jeden Winkel auf der Insel sagen, und die Worte, die sich in den Memoiren des früheren EU-Ratspräsidenten Donald Tusk finden, galten ja auch nicht Lincolnshire, sondern dem Ort seiner Sprachschule in Wiltshire, wo die Menschen allerdings auch für den Brexit gestimmt hatten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nachtclub in München: Feiern Geimpfte oder Ungeimpfte?

          Corona-Studie : An neun von zehn Ansteckungen ist ein Ungeimpfter beteiligt

          Wissenschaftler der Humboldt-Universität haben die Rolle der Ungeschützten im Infektionsgeschehen untersucht. Demnach ist die Ansteckung innerhalb der Gruppe der Geimpften gering. Maßnahmen sollte man daraus jedoch nicht ableiten.
          Polizeibeamter in Baden-Württemberg

          Belästigung bei Landespolizei : Sexwünsche im Videotelefonat

          Ein ranghoher Polizeibeamter in Baden-Württemberg soll sexuelle Gefügigkeit für Beförderungen verlangt haben. Der Fall bringt auch Innenminister Strobl in Bedrängnis.