https://www.faz.net/-gpf-9w160

Großbritannien verlässt die EU : Endlich ausatmen

Boston in der Grafschaft Lincolnshire: 75 Prozent der Wähler haben hier für den Brexit gestimmt, so viele, wie nirgendwo sonst. Bild: Getty

Die Briten begehen den Tag des Austritts aus der Europäischen Union erschöpft und ohne großen Jubel. Nur in der Brexit-Hochburg Boston feiert ein Pubwirt – aus Versehen.

          9 Min.

          Wer in diesen historischen Wintertagen durch die Tristesse der Grafschaft Lincolnshire reist, kann den Gedanken nicht vertreiben, dass den Menschen hier der Brexit auch nicht helfen wird. Man möchte Trost suchen bei Jonathan Coe und seinem Roman „Middle England“, der die Welt, in der die Brexit-Wähler zuhause sind, in den Farben warmer Provinzialität gemalt hat.

          Jochen Buchsteiner

          Politischer Korrespondent in London.

          Stattdessen kommen einem die unversöhnlichen Zeilen eines polnischen England-Besuchers in den Sinn: „Es ist kalt, es windet erbarmungslos, und es regnet fast die ganze Zeit. Die Nächte sind schwarz, die Tage dunkelgrau, und ich leide unter Fieber und Husten. Ich könnte mich auch aufhängen.“ Natürlich lässt sich das um diese Jahreszeit über beinahe jeden Winkel auf der Insel sagen, und die Worte, die sich in den Memoiren des früheren EU-Ratspräsidenten Donald Tusk finden, galten ja auch nicht Lincolnshire, sondern dem Ort seiner Sprachschule in Wiltshire, wo die Menschen allerdings auch für den Brexit gestimmt hatten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Besuch am Tegernsee dürfte vielen Münchnern in diesem Jahr verwehrt bleiben.

          Regelungen wegen Corona : Was an Ostern erlaubt ist

          Kurz vor den Ferien haben einige Bundesländer neue Bußgelder eingeführt, Verstöße gegen das Kontaktverbot können teuer werden. Mecklenburg-Vorpommern setzt auf strenge Kennzeichen-Kontrollen, Berlin lockert die Regeln.

          Neues Motorrad von BMW : Der Bulle von Berlin

          BMW zeigt das erste Modell einer neuen Motorradfamilie. Die R 18 ist ein Cruiser mit einer starken Note Nostalgie. Und einem Monstrum von Boxermotor.
          Einsame Bestattungen: Jede halbe Stunde wird auf dem Friedhof in Bergamo ein Corona-Toter beerdigt.

          Corona-Pandemie : Auch eine Krise der mathematischen Bildung

          Wer rechnen kann und ein Zahlenverständnis hat, ist dem Schwindel der Statistik nicht wehrlos ausgesetzt. Das erweist sich gerade in der Corona-Krise als nützlich. Denn es geht um viel. Ein Gastbeitrag.