https://www.faz.net/-gpf-16dt7
© reuters
22.04.2010

Griechenland Staatsdiener streiken gegen Sparprogramm

Die Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Griechenland sind am Donnerstag in einen 24-stündigen Streik getreten. Der Ausstand richtet sich gegen die erwarteten Arbeitsplatzverluste und Kürzungen im Zusammenhag mit der rigorose Sparpolitik der Regierung in Athen. Der Streik legte weite Teile des öffentlichen Dienstes lahm, der Flugverkehr war jedoch nicht betroffen. Die griechischen Fluglotsen beteiligten sich angesichts der ohnehin schon massiven Ausfälle im Flugverkehr durch die Aschewolke über Europa nicht an dem Ausstand. 0