https://www.faz.net/-gpf-qub2
 

Glosse Politik : Über die Zäune

  • Aktualisiert am

wgl. Im Jahre 711 nach Christus setzten Muslime unter Führung von Tarik Ibn Ziyad auf Schiffen an jener schmalen Stelle über das Mittelmeer, die seither Meerenge von Gibraltar (nach "Dschebel al Tarik") genannt wird, um die Iberische Halbinsel zu erobern.

          1 Min.

          wgl. Im Jahre 711 nach Christus setzten Muslime unter Führung von Tarik Ibn Ziyad auf Schiffen an jener schmalen Stelle über das Mittelmeer, die seither Meerenge von Gibraltar (nach "Dschebel al Tarik") genannt wird, um die Iberische Halbinsel zu erobern. Heutzutage flüchten Marokkaner oder Afrikaner aus den Ländern südlich der Sahara in Nußschalen auf derselben Route, zwischen Tanger und Tarifa, nach Spanien; viele von ihnen scheitern, ihre Boote werden aufgebracht. Neu ist nun der Massenansturm auf und über die Grenzzäune, welche die beiden spanischen Enklaven Ceuta und Melilla, die an der nordafrikanischen Küste liegen, umgeben, durch Hunderte von Flüchtlingen. Sie wollen auf das Territorium der Europäischen Union vordringen, ihr Ziel ist meistens Frankreich, wo sie sich im Gebiet von Marseille, Lyon oder im Raum Paris niederlassen möchten. Das Problem ist nun so virulent geworden, daß Rabat und Madrid darüber ernsthaft gesprochen haben. Auch den Marokkanern ist die Sache unangenehm, zumal es Tote gegeben hat. Die Angelegenheit so weit eskalieren zu lassen, daß man sie im Sinne einer "Heimholung" der spanischen Enklaven in das marokkanische Königreich instrumentalisierte, wäre verantwortungslos.

          Weitere Themen

          Israel greift Ziele im Libanon an

          Nach Raketenbeschuss : Israel greift Ziele im Libanon an

          Israelische Kampfflugzeuge haben Ziele im Süden des Libanons angegriffen. Vorausgegangen waren Raketeneinschläge aus dem Nachbarland, für die mutmaßlich die Hizbullah verantwortlich war.

          Topmeldungen

          Besucher einer Shisha-Bar in Hanau im Juli

          Serie „Besuch beim Wähler“ (6) : Hanau, Brudi

          In einer Hanauer Shishabar kommt die Jugend der Stadt zusammen. Themen, die sie bewegen, gibt es viele. Aber Politik interessiert hier keinen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.