https://www.faz.net/-gpf-v9hm
 

Glosse Politik : Misstrauen

  • Aktualisiert am

pes. Japan liegt in einer sensiblen Region. Entsprechend schwierig ist die Sicherheitslage des Landes. Das macht der Jahresbericht des Tokioter Verteidigungsministeriums klar. Dass aus dem Dokument großes Misstrauen gegen Nordkorea ...

          1 Min.

          pes. Japan liegt in einer sensiblen Region. Entsprechend schwierig ist die Sicherheitslage des Landes. Das macht der Jahresbericht des Tokioter Verteidigungsministeriums klar. Dass aus dem Dokument großes Misstrauen gegen Nordkorea spricht, ist kein Wunder, hat Pjöngjang doch in den vergangenen Jahren alle negativen Erwartungen locker übererfüllt. In der Logik der bisherigen Entwicklung liegt daher der Aufbau eines eigenen Raketenabwehrsystems zum Schutz vor unliebsamen Überraschungen aus Nordkorea. Langfristig wichtiger könnte die in dem Bericht zum Ausdruck kommende Haltung Japans zu den Rüstungsanstrengungen der Volksrepublik China werden. Peking behauptet zwar unerschütterlich, seine Rüstung richte sich gegen niemanden; höchstens "Separatisten" in Taiwan hätten von der "Volksbefreiungsarmee" etwas zu befürchten. Aber niemand sollte glauben, dass der Ehrgeiz der zunehmend selbstbewusst auftretenden Führung in Peking mit der eventuellen Heimholung Taiwans ins Reich schon zu stillen wäre. Japan gibt anderen Ländern ein Beispiel. Auch sie sollten der Aufrüstung Chinas verstärkte Aufmerksamkeit widmen.

          Weitere Themen

          Eine Stadt steht unter Schock

          Heftige Explosion in Beirut : Eine Stadt steht unter Schock

          Eine gewaltige Explosion in Beirut fordert zahlreiche Menschenleben, mehr als 2750 Personen werden verletzt. Auslöser der Detonation war eine enorme Menge Ammoniumnitrat, die ohne Vorsichtsmaßnahmen in einem Hafenlager aufbewahrt wurde.

          Topmeldungen

          Ein Soldat des libanesischen Militärs schaut auf den Ort der Explosion in Beiruts Hafen

          Libanon : Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

          Der Libanon steckt derzeit in einer seiner schwersten Krisen seit Jahrzehnten. Mitten in diesen politischen Turbulenzen kommt es am Hafen von Beirut zu einer gewaltigen Explosion. Verantwortlich gewesen sein könnte eine Lagerhalle mit Ammoniumnitrat sein.
          SPD-Politiker Kevin Kühnert

          SPD-Führung : Kühnert auf dem Weg

          Kevin Kühnerts Ziel, der Bundestag, ist der beste Weg, um die SPD-Führung weiter rutschen zu lassen. In wessen Richtung? Dumme Frage.
          Noch eine reine Idylle, soll sie bald für den nächsten „Mission: Impossible“-Teil von Tom Cruise in die Luft gesprengt werden: Die majestätisch in dreißig Metern Höhe über den Bober schwingende Stahlfachwerkbrücke des Ingenieurs Otto Intze von 1905.

          Cruise bedroht Brücke : Was die Wehrmacht nicht schaffte

          Mission: Unmöglich! Tom Cruise will für seinen neuen Film eines der schönsten Brückenmonumente Polens sprengen. Wenn er damit durchkommt, wäre das ein Skandal.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.