https://www.faz.net/-gpf-qu9l
 

Glosse Politik : In Hakkari

  • Aktualisiert am

wgl. Immer, wenn es in der südostanatolischen Provinz Hakkari zu Schießereien kommt, weiß man, daß die Auseinandersetzungen zwischen militanten Kurden und der türkischen Staatsmacht wieder zu eskalieren drohen.

          1 Min.

          wgl. Immer, wenn es in der südostanatolischen Provinz Hakkari zu Schießereien kommt, weiß man, daß die Auseinandersetzungen zwischen militanten Kurden und der türkischen Staatsmacht wieder zu eskalieren drohen. Fünf tote Sicherheitskräfte - das war das Ergebnis des jüngsten Zusammenstoßes dort. Die Provinz Hakkari, eine der ärmsten Regionen des Landes, ist sprichwörtlich für die Auseinandersetzung geworden. Hinzu kommen Bombenexplosionen in Istanbul und in Touristengebieten der West- und Südtürkei, die man kurdischen Extremisten zuschreibt. Es ist kaum zu bezweifeln, daß der politische und ökonomische Erfolg des autonomen Kurden-Gebietes im Nordirak nach dem Sturz Saddam Husseins mit dazu beiträgt, auch unter den Kurden jenseits der Grenze (sogar in Iran) die nationalen Regungen wieder anzufachen. Ankara ist mit seinen Reformpaketen den Kurden zwar in manchem entgegengekommen, doch daß ihre Wünsche wirklich erfüllt worden wären, wird man nicht sagen können. Leyla Zana ist nach ihrer Haftentlassung nicht, wie erhofft, die neue politische Führungsfigur geworden, und Abdullah Öcalan sitzt im Gefängnis auf Imrali in seiner lebenslangen Haft und schweigt.

          Weitere Themen

          Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          FAZ Plus Artikel: Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.

          Gespräche für Hungerstreikenden nach Wahl Video-Seite öffnen

          Laschet bietet an : Gespräche für Hungerstreikenden nach Wahl

          Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) hat den Hungerstreikenden in Berlin gemeinsam mit den beiden anderen Kanzlerkandidaten ein Gespräch angeboten - allerdings erst nach der Bundestagswahl. Bei einer Wahlkundgebung in Bremen wurde Laschet immer wieder von Zwischenrufern unterbrochen.

          1983: Kohls „geistig-moralische Wende“

          Bundestagswahlen seit 1949 : 1983: Kohls „geistig-moralische Wende“

          19 Wahlen, 19 Geschichten. Heute: Mit dem erfolgreichen Misstrauensvotum hat Helmut Kohl sein Ziel erreicht. Die FDP dagegen kämpft nach dem Koalitionsbruch in der Bundestagswahl 1983 ums politische Überleben. Teil 10 unserer Wahlserie.

          Topmeldungen

          Bernhard Mieles leitet jetzt die Deutsche Schule in Sofia. Das Bild zeigt ihn bei der Einschulungsfeier.

          Deutsche Schule in Sofia : „Der Umgang mit Covid ist hier anders“

          Bernhard Mieles ist vom Frankfurter Lessing-Gymnasium als Schulleiter nach Bulgarien gewechselt. Im Interview spricht er über seine ersten Tage in Sofia, den Umgang mit Corona und die Attraktivität der Deutschen Schulen.

          Weinanbau und Klimawandel : Was wird aus dem Riesling?

          Der Klimawandel wird den Weinanbau verändern. Erste Weingüter machen schon Schluss mit Riesling, dem König der Weine. Die Angst vor den Folgen der Erderwärmung ist aber nicht bei allen Winzern gleich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.