https://www.faz.net/-gpf-u5ij
 

Glosse Politik : In aller Freundschaft

  • Aktualisiert am

K.F. Was es heißt, von russischer Energie abhängig zu sein, haben Deutsche und Polen gerade wieder erlebt: Der für sie bestimmte Teil der "Freundschafts"- Leitung wurde kurzfristig unterbrochen. Es war der russische Betreiber, der ...

          1 Min.

          K.F. Was es heißt, von russischer Energie abhängig zu sein, haben Deutsche und Polen gerade wieder erlebt: Der für sie bestimmte Teil der "Freundschafts"-

          Leitung wurde kurzfristig unterbrochen. Es war der russische Betreiber, der die Lieferung unterbrach - als Vergeltung dafür, dass Weißrussland Öl entnommen habe. Und so wird ein Muster deutlich: Streiten russische Exporteure mit Abnehmerländern, über die auch die Transitstrecken nach Westen führen, über Preise, Konditionen und Rechte an Leitungen, dann können schnell Dritte zu Leidtragenden werden. Mit Hinweis auf solche Kollateralschäden werden die Befürworter der Ostsee-Gasleitung wieder den vermeintlichen Vorteil der Direktleitung preisen, die Deutschland direkten Zugang zu den russischen Energievorkommen gewähre. So einfach ist es nicht. Denn die Petrogroßmacht Russland ist nicht (mehr) so verlässlich, wie das gern behauptet wird. Und die wachsende Abhängigkeit von russischer Energie lässt das Konfliktpotential mitwachsen. Was folgt daraus? Sicher nicht, die Abhängigkeit so weit zu steigern, bis russische Monopolisten die strategische Kontrolle über die deutsche und europäische Energieversorgung und -sicherheit erlangen.

          Topmeldungen

          Berliner Fashion Week : Unterschätzt dieses Handwerk nicht

          Zum ersten Mal war unsere Autorin auf einer Modenschau. Neugierig und voller Vorurteile tauchte sie in die Welt der Mode ab. Was sie auf der Fashion Week sah, hat sie bewegt, auf eine andere Art, als sie vorher dachte.
          Meghan und Harry: Künftig halb royal, halb normal?

          Aussteigerphantasien : Wir machen die Meghan!

          Ausbrechen aus einem vorgezeichneten Leben: Das Herzogspaar von Sussex zeigt, wie es geht. Andere werden ihnen folgen. Ein satirischer Blick in die nahe Zukunft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.