https://www.faz.net/-gpf-u59n
 

Glosse Politik : Austausch in Riad

  • Aktualisiert am

wgl. Aus dem - ohnehin nur angedeuteten - Bruderkuss zwischen dem saudischen Monarchen Abdullah und dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadineschad sollte man nicht zu weitgehende Schlüsse ziehen; auch nicht aus ihrem gemeinsam bekundeten ...

          1 Min.

          wgl. Aus dem - ohnehin nur angedeuteten - Bruderkuss zwischen dem saudischen Monarchen Abdullah und dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadineschad sollte man nicht zu weitgehende Schlüsse ziehen; auch nicht aus ihrem gemeinsam bekundeten Willen, den Streit zwischen Schiiten und Sunniten an den verschiedenen Konfliktherden im Nahen Osten einzudämmen. Die Interessen beider Vormächte des Islams sind zu unterschiedlich, als dass man da rasche Erfolge erwarten könnte, am wenigsten im Irak. Trotzdem war die Begegnung zwischen dem schiitischen Populisten und dem König des sunnitisch-wahhabitischen Erdölriesen wichtig: Demnächst soll in Bagdad eine Regionalkonferenz über die Lage im Zweistromland stattfinden, an der auch Washington und Damaskus, Teherans wichtigster Verbündeter, teilnehmen wollen, Iran möglicherweise nur indirekt. Da kann ein vorheriger Austausch von Argumenten und Standpunkten gewiss nicht schaden. Riad und Teheran haben in der Vergangenheit überdies bewiesen, dass sie durchaus in der Lage sind, wenigstens zweiseitig die Spannungen zu entschärfen. Doch die grundsätzlichen Gegensätze zwischen beiden werden bleiben.

          Topmeldungen

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.